Schläger in der Obermünsterstraße

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 18.09.2013 Schläger in der Obermünsterstraße Gegen 02.00 Uhr am Mittwoch morgen griff ein griechischer Tourist ohne jeglichen Grund ein junges Pärchen in der Obermünsterstraße an. Hierbei schlug er mehrmals auf einen 28-jährigen Mann ein und trat ihm sogar gegen den Kopf, so dass er eine Kopfplatzwunde erlitt. Dies wurde von 2 weiteren Männer beobachtet, die dem Aggressor dann nach gingen. Als dieser das bemerkte, schlug er auch auf diese beiden Männer ein. Einem versetzte er einen so heftigen Kopfstoss, so dass die Nase zu bluten begann. Da sich der Grieche beim Eintreffen einer Streife der PI Regensburg Süd immer noch sehr aggressiv zeigte, musste er gefesselt werden. Beim Verbringen in den Streifenwagen versuchte der junge Mann auch einen Polizeibeamten mittels Kopfstoss zu verletzten. Dieser konnte die Attacke aber abwehren. Die beiden verletzten jungen Männer mussten zur Behandlung in Regensburger Krankenhäuser verbracht werden. Bis zur Klärung der rechtmäßigen Personalien wurde der Schläger bei der PI Regensburg Süd arrestiert. Wieder Einbruch in ein leerstehendes Haus Innerhalb der letzten 14 Tage wurde in ein leerstehendes Haus in der Burgweintiger Straße eingebrochen. Hierbei wurden von dem unbekannten Täter die Türen aufgehebelt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen in diesem Zeitraum machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01