Schlagring im Gepäck

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 27.02.2013 Verkehrsunfall Ein Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden ereignete sich am Dienstag, gegen 08.45 Uhr, in der Herbert-Quandt-Allee. Der Fahrer eines Maserati registriert zu spät den Pkw eines anderen Verkehrsteilnehmers, der verkehrsbedingt an einer Lichtzeichenanlage angehalten hatte. Das Nobelfahrzeug kollidiert mit dem wartenden Daimler-Benz. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 33 000.- Euro. Die Mercedes-Fahrerin musste verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Waffengesetz Am Dienstagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte im Bereich des Hauptbahnhofes einen jungen Mann. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen kam ein metallener Schlagring zu Tage. Nach dem geltenden Waffenrecht handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand, den der Betroffene nicht mitführen darf. Der Schlagring wurde sichergestellt, der Mann wird angezeigt. Diebstahl In der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr, wurde gestern am Welfenweg ein Kinderwagen entwendet. Die Kindsmutter war für kurze Zeit im Kindergarten und hatte den Kinderwagen der Marke Taurus vor dem Gebäude abgestellt. Der Beuteschaden liegt bei 150,- Euro. Zeugen des Diebstahl möchten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung setzten.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01