Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Schnaps-Dieb angezeigt

Zechpreller Der Gast eines Altstadtlokals tat sich an dessen Getränkelager gütlich. Während seines Aufenthalts entwendete der junge Mann aus der Küche der Gaststätte eine Flasche Schnaps, der er sich in aller Ruhe widmete. Erst als die Flasche halb geleert war, bemerkte ein Angestellter was da vor sich geht. Der Wirt rief die Polizei. Der vermeintliche Gast wurde zur Kasse gebeten und erhält zusätzlich eine Anzeige wegen Diebstahls. Pkw beschädigt In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Pkw in der Michael-Burgau-Straße mutwillig beschädigt. Unbekannte besprühten die Flanken des Fahrzeugs mit grüner Farbe und zerstachen drei Reifen. Ein Motiv für die Zerstörungswut, bei der Schaden in Höhe von etwa € 3000.- entstand, stellt sich zur Zeit noch nicht dar. Die Polizeiinspektion Regensburg Süd hat die Ermittlungen aufgenommen, Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0941/506-2001. Wasserrohrbruch Am Montag, mittags, kam es in einer Wohnung im fünften Stockwerk eines Mehrfamilienhauses der Altstadt zu einem Wasserrohrbruch. Große Wassermengen liefen über die Balkone und drangen durch die Zimmerdecken bis in die Räumlichkeiten des Erdgeschosses. Nachdem der betroffene Bewohner nicht greifbar war, öffnete der Hausmeister die Wohnungstür mit einem Nachschlüssel. Er konnte auch die Zuleitungen zu den beschädigten Wasserrohren sperren. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr trockneten soweit möglich die überschwemmten Räume. Die Höhe des Sachschadens kann z.Z. noch nicht angegeben werden.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin