SSV schlingert weiter

Foto: StaudingerEin Unentschieden hätte sich der SSV wirklich verdient gehabt. Nach der frühen 1:0-Führung gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern durch Petr Stoilov (3.) waren die Münchner zwar spielerisch überlegen, der SSV hielt aber kämpferisch dagegen und kam nach dem Ausgleich (18.) wenigstens durch Distanzschüsse von Zellner (73.) und Schäffer (81.) zu Chancen. Gegen Schluss kam das dicke Ende. In der 83. und 88. Minuten überwanden die Münchner den bis dahin sehr gut haltenden Andreas Lengsfeld und gewannen mit 3:1. Am Mittwoch geht’s zum Nachholspiel nach Pfullendorf.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01