Stadt Regensburg begrüßt 37 Auszubildende

Bürgermeister Joachim Wolbergs hat am 2. September 2013 im historischen Salzstadel 37 Nachwuchskräfte begrüßt, die ihre Ausbildung bei der Stadt Regensburg beginnen. Besonders betonte er die Rolle der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Ansprechpartner der Bürger: „Als moderner Dienstleister sorgen wir dafür, dass unsere Stadt funktioniert.“ Er ermunterte die jungen Frauen und Männer, die in allen Bereichen der Stadtverwaltung zum Einsatz kommen, Engagement zu zeigen. „Auch Azubis können neue Impulse setzen und Anregungen mitbringen“, so Wolbergs. Das Ausbildungsangebot der Stadt ist vielfältig. Unter den „Neuen“ finden sich nicht nur Anwärter für die klassischen Verwaltungsberufe, sondern auch Gärtner, Schreiner oder IT-Systemelektroniker. Insgesamt haben sich die Berufseinsteiger für zehn unterschiedliche Ausbildungsrichtungen entschieden. Zu Beginn ihrer Ausbildung durchlaufen die jungen Frauen und Männer ein zweitägiges Einführungsseminar, in dem sie die Stadt und ihre Verwaltung näher kennenlernen sollen. Neben ihren Rechten und Pflichten als Auszubildende stehen beispielsweise eine Stadtführung sowie eine Gesprächsrunde zum Thema „Bürgerfreundlichkeit“ auf dem Programm. Darüber hinaus bekommen die jungen Frauen und Männern in diesen Tagen jede Menge Informationen und Hilfestellungen mit auf den Weg, welche ihnen den Einstieg ins Berufsleben bei der Stadt Regensburg erleichtern sollen. Anschließend werden die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Ausbildungs­dienststellen von ihren jeweiligen Ausbildern betreut.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01