Streitigkeit wird zu handfester Schlägerei

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 12.06.2016

Streitigkeit wird zu handfester Schlägerei

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam am gestrigen späten Samstag Nachmittag am Busbahnhof Albertstr. Hierbei gerieten aus bislang nicht bekannten Gründen mehrere Personen in Streit, woraus sich wenig später eine massive Schlägerei entwickelte. In diesem Zusammenhang wurde eine bereits am Boden liegende männliche Person von mehreren anderen Personen mehrfach an den Kopf getreten. Der Geschädigte wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und erlitt neben Prellungen einen Nasenbeinbruch. Einige der späteren Beschuldigten konnten aufgrund der sofort eingeleiteten Fahndung im näheren Bahnhofsumfeld aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Die genauen Tatumstände und die Motivlage sind noch zu klären. Sämtliche Beschuldigte müssen nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Die Ermittlungen hierzu führt die PI Regensburg Süd.

 

 

 

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01