„Studiengebühren endlich abschaffen!“

Pressemitteilung des studentischen Sprecherinnen- und Sprecherrats der Universität Regensburg vom 16. Januar 2013: Sprecherinnen- und Sprecherrat fordert zum Unterzeichnen des Volksbegehrens auf: Studiengebühren endlich abschaffen! Der studentische SprecherInnenrat der Universität unterstützt das Volksbegehren gegen Studiengebühren und fordert deshalb alle dazu auf, sich zu beteiligen. “Jede und jeder kann dazu beitragen, dass die sozial ungerechten Studiengebühren endlich abgeschafft werden”, sagt Matthias Zunhammer, studentischer Sprecher. “Dazu braucht man lediglich zwei Minuten Zeit in einer der Eintragungsstellen.” Im Raum Regensburg kann man sich zwischen dem 17. und dem 30. Januar in den Bürgerbüros Stadtmitte, Nord und Burgweinting sowie in der Zulassungsstelle in der Johann-Hösl-Straße eintragen. Während des gesamten Zeitraums wird es Stände des breiten Bündnisses für das Volksbegehren in der Stadt und an der Universität geben. Dort werden die nötigen Informationen verteilt. Neben den Infoständen in Regensburg beteiligt sich die Studierendenvertretung der Universität auch an Infoständen in anderen Städten. Gemeinsam mit VertreterInnen aus Würzburg, Nürnberg und anderen Hochschulstandorten werden an sieben Tagen Stände organisiert um die Arbeit der Aktiven vor Ort zu unterstützen; letzten Samstag wurde bereits ein Infostand in Waldkraiburg unterstützt. Die Infostand-Tour hält in folgenden Städten: Ansbach (17.01.), Bayreuth (18.01.), Schweinfurt, (19.01.), Ingolstadt (21.01.), Bamberg (22.01.), Passau (24.01.) und Hof (28.01.). “Um das Volksbegehren zum Erfolg zu führen, ist es wichtig, die bayerische Bevölkerung zu mobilisieren. Deshalb ist es entscheidend, dass wir uns auch in anderen Städten engagieren”, so Daniel Gaittet, Referent für Hochschulpolitik. “Nur die Studierenden zu erreichen reicht nicht”, pflichtet ihm Franziska Hilbrandt, studentische Sprecherin, bei: “Auch die Eltern, Großeltern und alle anderen, die sich für ein gebührenfreies, sozial gerechteres Studium stark machen, müssen sich eintragen, wenn Studiengebühren abgeschafft werden sollen.”

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01