Treffpunkt Seniorenbüro lud zum Sommerfest

„Sie machen Regensburg so lebens- und liebenswert“ Über 250 Ehrenamtliche in mehr als 40 Teams kümmern sich beim Treffpunkt Seniorenbüro um die vielfältigen Belange der Seniorinnen und Senioren in Regensburg. Sie bieten Freizeitaktivitäten an und helfen, wo sie können, beispielsweise im Bereich Wohnen und Leben. Damit sie zumindest einmal im Jahr selbst in den Genuss kommen umsorgt zu werden, richtet der Förderverein des Projekts alljährlich ein Sommerfest aus. Als Dank für Ihr Engagement durften die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen unterhaltsamen Nachmittag im Pfarrheim St. Wolfgang verbringen. Mit dabei war Bürgermeister Joachim Wolbergs, der die Gäste begrüßte: „Dass man in Regensburg so gut lebt, liegt – neben den vielen Arbeitsplätzen und der Attraktivität der Stadt – vor allem am Zusammenhalt der Menschen. Und das ist vor allem ein Verdienst von Menschen ihrer Generation“, so Wolbergs: „Und es ist mitunter auch das bürgerschaftliche Engagement der Seniorinnen und Senioren, das unsere Stadt so lebens- und liebenswert macht.“ „Ratisbona Rentnerband“ sorgte für gute Laune „Auch wenn das Wetter aus unserem Sommerfest ein Herbstfest machte“, wie der Vorsitzende des Fördervereins, Winfried Scholten, bemerkte: „Dem Vergnügen unserer 150 Gäste hat das keinen Abbruch getan.“ Scholten bedankte sich auch bei Erika Höfler und ihrem Team für die gelungene Organisation des Festes, das musikalisch von der „Ratisbona Rentnerband“ umrahmt wurde. Für Unterhaltung sorgten auch das Seniorentheater und die Kindergruppe des Trachtenvereins „Almrausch Stamm“. Tag der offenen Tür im Treffpunkt Seniorenbüro Wie engagiert die Ehrenamtlichen des „Treffpunkts Seniorenbüros“ sind und wie breit gefächert ihr Angebot ist, wurde bereits am nächsten Tag schon wieder deutlich. Beim Tag der offenen Tür in ihren Räumlichkeiten im Mehrgenerationenhaus zeigten sie einen bunten Querschnitt ihrer Aktivitäten, von der Computer-Internet-Gruppe über den Kleinreparaturdienst und das Seniorentheater bis hin zum 50plus Freizeittreff. „Sie alle machen das Leben älterer Menschen in Regensburg noch lebenswerter und bunter“, stellt Wolbergs fest: „Wer glaubt, dass die Regensburger Seniorinnen und Senioren eine ruhige Kugel schieben, der braucht hier nur einmal vorbei zu schauen und wird eines Besseren belehrt.“

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01