Universität zeigt Cole Porters “Anything Goes”

Broadway-Hit mit Bigbandsound der 1930er Jahre  

„Anything Goes“: Gauner Moonface Martin und die Gangsterbraut Erma Foto: Alexander Urban (www.fotografie-urban.de).

Nach dem großen Erfolg von „Cabaret“ im letzten Jahr bringen die Universität Regensburg und das Studentenwerk Niederbayern / Oberpfalz erneut eine große Musicalproduktion auf die Bühne. Vom 25. Juli bis 31. Juli 2012 zeigen 50 Studierende unter der Regie von Dr. Simone Merk und der musikalischen Leitung von Uni Jazz Direktor Christian Sommerer den Broadwayhit „Anything Goes“ von Cole Porter. Die Vorstellungen sind jeweils täglich um 19.30 Uhr im Theater an der Universität zu sehen (Einlass immer um 19.15 Uhr). Für die neue Produktion wurde die Besetzung bei einem campusweiten Casting aus über 100 Bewerberinnen und Bewerbern zusammen gestellt. Für den nötigen Swing der 1930er Jahre sorgt das Uni Jazz Orchester. Es wird Cole Porters mitreißende Partitur umsetzen. Neben dem Titelsong „Anything Goes“ sind weitere Musicalklassiker wie „I Get A Kick Out Of You“, „Easy To Love“ oder „It´s Delovely“ zu hören. Karten (14 Euro, ermäßigt 5 Euro) sind im Vorverkauf bei Bücher Pustet auf dem Campus der Universität erhältlich, jedoch sind für 25., 26. und 28. Juli die Vorverkaufs-Kontingente bereits vergriffen. Zusätzlich gibt es für alle Aufführungen ein Kartenkontingent für die Abendkasse (ab 18.30 Uhr). Zum Stück: Im Mittelpunkt der Cole-Porter-Show des Jahres 1934 sollte ursprünglich ein Schiffsunglück stehen. Nachdem sich jedoch im September 1934 nach Probenbeginn tatsächlich eine Schiffskatastrophe vor der Küste New Jerseys ereignete, musste auf die Schnelle um die bereits vorhandenen Songs eine völlig neue Story entworfen werden. Heraus kam die Geschichte einer sich bis ins Absurde steigernden Schiffsreise mit einer gehörigen Portion Situationskomik und den Elementen einer Verwechslungskomödie. Billy Crocker schleicht sich als blinder Passagier an Bord der M.S. Amerika, um dort die Hochzeit seiner Geliebten Hope mit Sir Evelyn Oakleigh platzen zu lassen. Er verbündet sich mit dem als Reverend verkleideten Gauner und Schwerverbrecher Moonface Martin und der Gangsterbraut Erma. Doch alle Bemühungen bleiben vergebens; er landet zusammen mit Moon und zwei Chinesen im Gefängnis und die Hochzeit rückt nahezu unaufhaltsam immer näher. Ist in dieser aussichtslosen Lage noch ein Happy End möglich? Lassen Sie sich überraschen! Doch so viel sei jetzt schon verraten: der Titel ist Programm … „Anything Goes“! Weiterführende Informationen unter: http://www.ujo-regensburg.de

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01