Warnung vor einem Krieg von deutschem Boden aus

Kommenden Samstag, den 22.9. veranstalten die SJD-Die Falken gemeinsam mit dem Jugendaktionsausschuss gegen den Notstand der Republik in Regensburg eine Radl – Demo gegen die aggressive deutsche Außenpolitik und als Warnung vor einem Krieg von deutschem Boden aus. Los gehts um 14.00 beim Schwammerl! Die Abschlusskundgebung ist um 16.00 am Domplatz. Wir richten uns gegen das deutsche Diktat über Europa, das Griechenland, Spanien und einige andere Länder wirtschaftlich ausquetscht und ihnen Sparpakete aufdrückt. Die Folgen dieser Spardiktate sind verheerend: steigende Arbeitslosigkeit, Selbstmordraten und Armut, sinkende Löhne, Streiks, die niedergeschlagen werden etc. In Spanien werden beispielsweise paramilitärische Einheiten gegen streikende Bergarbeiter eingesetzt, was schon zum gewaltsamen Tod einiger Bergarbeiter geführt hat. Die Daily Mail schreibt: „Hitler scheiterte daran Europa mit militärischen Mitteln zu erobern, die modernen Deutschen schaffen es mit Handel und finanzieller Disziplin (…).“ Gleichzeitig baut das Land, in dem wir leben, den Gewaltenapparat nach innen immer weiter aus: In den letzten Jahren wurde das Versammlungsgesetz verschärft, der Heimatschutz ausgebaut, die Zusammenarbeit von Polizei und Geheimdiensten zentralisiert (das war zuletzt im Fahschismus so) und die jüngste Begebenheit: das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Einsatz der Bundeswehr im Inneren. Diese Vehältnisse können wir nicht einfach hinnehmen. Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen bzw. radln! Im Anschluss laden wir alle zu einer Veranstaltung um 19.00 ins Falkenheim (Wollwirkergasse 8) zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts, den Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräften ein.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01