SOZIALES SCHAUFENSTER

„Wir sind Regensburg“ – Ergebnisse der Bürgerfestbefragung 2015

PM der Stadt Regensburg

„Was bewegt die Menschen in und um Regensburg?“

Im Rahmen einer Befragung am Rathausplatz am Bürgerfestwochenende hat die Stadt Regensburg ein Meinungsbild zu den Fragen „Gut leben in Regensburg – was ist Ihnen wichtig?“, „Welche drei aktuellen Entwicklungen in Regensburg beschäftigen Sie am meisten?“, „Wenn Sie an Regensburg denken, lacht Ihr Herz, weil?“, „Wenn Sie an Regensburg denken, weint Ihr Herz, weil?“ und „Regensburg in 15 Jahren: Welche Veränderungen wünschen Sie sich?“ eingeholt. Als Anreiz zum Mitmachen gab es an einem Glücksrad als Hauptgewinn ein Treffen mit Oberbürgermeister Joachim Wolbergs zu gewinnen.

WERBUNG

Frauen beteiligungsfreudiger als Männer

An der Befragung haben sich rund 750 Personen beteiligt, davon knapp zwei Drittel Frauen. Im Altersvergleich hat sich die Altersschicht der 35- bis 44-Jährigen besonders stark eingebracht. Die Auswertung der Fragebögen nach den Wohnorten zeigt, dass sich die Regensburgerinnen und Regensburger mit über 50 Prozent der Befragten am stärksten beteiligt haben, danach folgen die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Regensburg.

Verkehrs- und Infrastrukturthemen sowie bezahlbarer Wohnraum sind Dauerbrenner

Die Antworten zu der Frage „Gut leben in Regensburg – was ist Ihnen wichtig?“ zeigen, dass das größte Augenmerk auf den Verkehrs-, Infrastruktur- und Bauthemen liegt, gefolgt von einem guten sozialen Miteinander, dem Stadtflair, kulturellen Angeboten sowie Familienfreundlichkeit und Wohnen. Die drei aktuellen Entwicklungen, die die Befragten zu der Zeit am meisten beschäftigten waren der bezahlbare Wohnraum, die Continental-Arena und die Nutzung am Donaumarkt. Mit klarem Abstand erfreuen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Befragung am meisten an dem Flair der Altstadt, gefolgt von Regensburg als ihre Heimatstadt, dem kulturellen Angebot, der bestehenden Kneipen- und Gastronomieszene sowie dem guten sozialen Miteinander. Bezahlbarer Wohnraum, Parksituation und massive Bautätigkeit sind Themen, die die Befragten weniger positiv sehen. Auch bei den Veränderungswünschen für die Zukunft sind diese Punkte wieder zu finden. Die Befragten wünschen sich zudem einen Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs und die Erhaltung des Stadtcharakters.

„Die Ergebnisse des Befragung zeigen, dass wir mit unseren Planungen auf dem richtigen Weg sind und erkannt haben, was den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt wichtig ist“, beurteilte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs die Auswertungen. Zudem dankte er für die rege Beteiligung an der Aktion und möchte diese Momentaufnahme nutzen, um Impulse an die Verwaltung und Politik weiterzugeben.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin