Wochenmarkt: Nicht am Kornmarkt parken!

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 19.09.2012 Parksituation am Alten Kornmarkt in der Nacht von Freitag auf Samstag Appell der Polizei an die Parkmoral Die Polizei weist nochmals ausdrücklich auf die geänderten Parkzeiten am Alten Kornmarkt hin. Seit letztem Wochenende findet der Wochenmarkt auf dem Alten Kornmarkt statt. Die Verlagerung vom Donaumarkt zum Kornmarkt hat zur Folge, dass am Samstag ab 00.00 Uhr am Alten Kornmarkt nicht mehr geparkt werden darf. Diese neue Parksituation ist trotz umfangreicher Beschilderung und nachhaltiger Presseveröffentlichungen bei den parkplatzsuchenden Autofahrern noch nicht angekommen. Die Polizei musste am letzten Wochenende feststellen, dass der gesamte Alte Kornmarkt auf der Süd- und Nordseite nach 00.00 Uhr am Samstag verparkt war. Nur durch einen verstärkten Polizeieinsatz konnten die meisten Fahrzeughalter verständigt werden. Dazu wurden auch Durchsagen in den umliegenden Gaststätten veranlasst. Die Zahl der abgeschleppten Fahrzeuge konnte so auf 6 PKw`s minimiert werden. Diese umfangreichen Verständigungsmaßnahmen können von der Polizei jedoch nicht jedes Wochenende geleistet werden. Die Polizei bittet deshalb die Autofahrer mit Nachdruck, unbedingt die neue Beschilderung zu beachten, da den Falschparkern sonst kostenintensive Abschleppmaßnahmen nicht erspart werden können. Die Freimachung des Alten Kornmarkt und die Abschleppmaßnahmen sind erforderlich, damit die Marktstände in der Nacht aufgebaut werden können. Dazu wird als zusätzliche Maßnahme der Stadt Regensburg die Zufahrt auf der Südseite des Alten Kornmarkts ab 22.00 Uhr mit einer Schranke versperrt. Die Polizei appelliert deshalb nochmals an die parkplatzsuchenden Autofahrer, den Alten Kornmarkt in der Nacht von Freitag auf Samstag, ab 00.00 Uhr, zu meiden und für den Pkw einen anderen Parkplatz zu suchen. Drogenfahrt Regensburg, Furtmayrstraße Am Dienstag Nachmittag gegen 14.00 Uhr wurde ein 29-jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit seinem Pkw Alfa Romeo einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung ergab sich der Verdacht auf Drogeneinwirkung, was durch einen Test bestätigt werden konnte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme veranlasst. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach der StVO. Betrunkener Pkw-Fahrer rammte zwei geparkte Fahrzeuge Regensburg, Verdunstraße In der Nacht zum Mittwoch rammte ein stark angetrunkener 33-jähriger Mann gegen 01.30 Uhr mit seinem Pkw Kia zwei in der Verdunstraße abgestellte Pkw. Er ließ sein Fahrzeug stehen und versteckte sich in einem 200 Meter entfernten Gebüsch. Dort konnte er jedoch von Polizeibeamten aufgefunden und festgenommen werden. Aufgrund Volltrunkenheit war kein Alco-Test möglich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht sind die Folgen der Handlung.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01