YVONNE – die Burgunderprinzessin

YVONNE – die Burgunderprinzessin: Eine W1-Werkschau frei nach dem Theaterstück von Witold Gombrowicz Acht Schauspielerinnen und Schauspieler – ein Theaterstück – zwölf Probenabende. Das Zentrum für junge Kultur der Stadt Regensburg lädt zur Aufführung der ersten eigenen Theaterproduktion ein und weiht gleichzeitig die Fertigstellung des neuen Theatersaals ein. Im Auftrag des W1 entstand unter der Leitung von Ruth Wahl vom „THEATER mit HAUT und HAAREN“ mit „YVONNE“ ein Stück über Begierde und Abscheu. Überdrüssig von Geld, Frauen, Studium und vom “Alles-haben-Können” sehnt sich Prinz Philipp nach Abwechslung, die er in Yvonne findet: apathisch, schwächlich, schüchtern, langweilig und doch faszinierend. In ihm bricht eine Empörung aus gegen das Gesetz der Natur, das den Jünglingen gebietet, nur anziehende Mädchen zu lieben. Er schleudert seiner Natur – und der Hofgesellschaft, in der er lebt – die Herausforderung entgegen und verlobt sich mit Yvonne. In „YVONNE“ wird eine hässliche Person vom Erbprinzen ausgewählt, und dieser absurde Akt lässt in allen anderen Personen ihre tiefe innere Unordnung hochkommen. Die Katastrophe am Hof und die gesellschaftlichen Konsequenzen sind vorprogrammiert. In die Schauspiele führt Gombrowicz immer einen Provokateur ein. In „YVONNE“ sind es deren zwei. Yvonne selber provoziert durch das, was sie ist. Prinz Philipp provoziert durch das, was er tut. Veranstalter: Stadt Regensburg, W1-Zentrum für junge Kultur Ort: Theatersaal im W1, Weingasse 1, 93047 Regensburg Aufführung: Samstag, 21. Juli 2012 Beginn: 20 Uhr Einlass: 19.30 Uhr Eintritt: frei Infos: unter 0941/507-2555, jungekultur@regensburg.de Foto: Ruth Wahl

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01