Archiv für 18. Oktober 2017

IZ-Vorstände: "Fehlinformationen und tendenziöse Aussagen"

Bauträger erwidert Kritik an LERAG-Extrawurst

Seit 2015 beim Immobilien Zentrum, seit April 2017 Vorstand im Aufsichtsrat: Dr. Thomas Rosenkranz. Foto: pm

Seit 2015 beim Immobilien Zentrum, seit April 2017 Vorstand im Aufsichtsrat: Dr. Thomas Rosenkranz. Foto: pm

Nach unserem Bericht über die Sonderregelung für das Immobilien Zentrum auf dem neuen Baugebiet am ehemaligen LERAG-Gelände – wie berichtet, wird dem Bauträger per Bebauungsplan erlaubt, einen Teil der festgeschriebenen Sozialwohnungsquote 20 Prozent auf einem anderen Baugebiet am Brandlberg zu errichten – und der Kritik durch den Vorsitzenden des Architekturkreises Regensburg, Andreas Eckl, haben sich mit Dr. Thomas Rosenkranz und Wolfgang Herzog zwei Vorstände des Unternehmens in einem längeren Kommentar bei uns zu Wort gemeldet. Wir veröffentlichen die Zuschrift – vorerst ohne Anmerkungen – im kompletten Wortlaut und stellen sie zur Diskussion.

Sehr geehrter Herr Aigner,
sehr geehrter Herr Eckl,
sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Berichterstattung vom 6. Oktober „LERAG Bebauung mit Extrawürsten“ und vom 13.10.2017 „ Architekturkreis kritisiert IZ – Extrawurst bei Sozialquote“ behandeln Sie eine Reihe von Themen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Wohnquartieren in Regensburg. Leider ist der Inhalt Ihrer Ausführungen nicht geeignet, einen objektiven Einblick in den Sachverhalt zu gewährleisten. Vielmehr sind Ihre Ausführungen geprägt von Fehlinformationen und tendenziösen Aussagen. Wir möchten hierzu wie folgt Stellung nehmen – wobei Sie jeden einzelnen Sachverhalt gerne nachprüfen können: