Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 14.01.2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Einbruch in Tankstelle REGENSBURG. In der Nacht von Sonntag, 13.01.2013 auf Montag gelangte ein bislang Unbekannter gewaltsam in eine Tankstelle im Weichser Weg. Zigaretten im Gesamtwert von ca. 2000 Euro erlangte der Täter, der eine Scheibe der Tankstelle gewaltsam zum Bersten brachte und so in den Verkaufsraum eindrang. Der dabei verursachte Sachschaden beträgt 500 Euro. Anwohner oder Passanten, die zu dem Vorgang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Kripo Regensburg, unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen. Sachbeschädigung in Bürokomplex REGENSBURG. Ein bislang unbekannter Täter schlug vermutlich mit einem Feuerlöscher einen elektronischen Kartenleser von einem Türschloss, in eine Geschäftsgebäude in der Blumenstraße ab. An der Zugangstüre, welche den Zugang zu den Büroräumen im zweiten OG versperrt, entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Die beschädigte Türe konnte nicht geöffnet werden. Als Tatzeitraum gehen die Ermittler von den Nachtstunden von Donnerstag, 10.01.2012 auf Freitag aus. Die sachbearbeitende Kripo Regensburg ermittelt derzeit wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die Hinweise zum Tatgeschehen machen können, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 zu melden. Einbruchsversuche in Wohn- und Geschäftsgebäude REGENSBURG. Das Gebäude einer Baugenossenschaft in der Augsburger Straße war in einem Fall das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Diese versuchten am Donnerstag, 10.01.2013, gegen 13:15 Uhr durch den Einsatz eines Hebelwerkzeuges in das Gebäude zu gelangen. Die Türe konnte durch diesen Versuch allerdings nicht geöffnet werden. An der Zugangstüre entstand ein Sachschaden von 300 Euro. Zwei weitere Fälle ereigneten sich im Steinweg in den Nachtstunden von Samstag, 12.01.2013 auf Sonntag. Hier wurden zum einen zwei Männer von einem aufmerksamen Anwohner bemerkt, als sie versuchten, die Hautüre gewaltsam zu öffnen. Der 56jährige Bewohner sah, wie sich zwei Täter im Alter von ca. 25 Jahren, die beide eine sog. Pudelmütze trugen, fluchtartig entfernten, als er das Licht im Haus anmachte. Die Täter gelangten nicht in das Objekt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro, da unter anderem ein Glaseinsatz einer Türe zersprungen ist. Nur wenige Meter weiter im Steinweg, stellten Anwohner ebenfalls fest, dass versucht wurde, gewaltsam in ihr Haus zu gelangen. Auch hier waren Einbruchspuren erkennbar. Es gelang ebenfalls nicht, die Türe zu öffnen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25 Euro. Im Zusammenhang mit diesen beiden Taten hat die sachbearbeitende Kripo Regensburg noch einen Einbruchsversuch aus der vergangenen Woche, ebenfalls im Steinweg, auf dem Ermittlungsschirm. Hier wurde ebenfalls versucht, gewaltsam in ein Wohnhaus zu gelangen. Die sachbearbeitende Kripo Regensburg bittet Anwohner und Passanten, die sachdienliche Hinweise zu den geschilderten Vorgängen geben können, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 zu melden. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Schleierfahnder erfolgreich WALDSASSEN. Die routinemäßige Überprüfung eines Ford Fiesta kurz nach der Einreise aus Tschechien führte am Freitag, 11.01.2013 gegen 14:00 Uhr zur Sicherstellung von ca. 7 Gramm Rauschgift. Das Fahrzeug, das mit zwei Personen aus Mittelfranken besetzt war, wurde im Bereich des Grenzüberganges von Fahndern der PI Waldsassen angehalten. Die 30jährige Beifahrerin gab bereits bei ihrer Befragung an, dass sie Rauschgift bei sich hat und gab dieses dann auch bei der folgenden Durchsuchung heraus. Es folgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung der Wohnung der Frau, die negativ verlief. Nach der Sachbearbeitung durch die KPI Weiden konnten die Frau und ihr 37jähriger Fahrer ihren Weg weiter fortsetzen. Beide erwarten nun Strafanzeigen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01