SOZIALES SCHAUFENSTER

Aufstellung des Bebauungsplanes „Ehemalige Nibelungenkaserne“

PM der Stadt Regensburg

Der Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen hat am 23. Juli 2015 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 102 (Neu), Ehemalige Nibelungenkaserne, beschlossen. Er soll sich auf das Gebiet des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 102 erstrecken, das im Norden begrenzt wird durch die Wohnbebauung entlang der Carl-Maria-von-Weber-Straße, im Osten durch die Gewerbegebiete am Astern- und Nelkenweg, im Süden durch die Wohnbebauung entlang der Humboldtstraße und im Westen durch die Galgenbergstraße (Bekanntmachung siehe Amtsblatt der Stadt Regensburg vom 10. August 2015). Der räumliche Geltungsbereich ist im Übrigen aus dem abgedruckten Lageplan ersichtlich.

Mit dem Bebauungsplan sollen entsprechend dem Flächennutzungsplan allgemeine Wohngebiete, Mischgebiete, eingeschränkte Gewerbegebiete und eine Gemeinbedarfsfläche Schule festgesetzt werden.

WERBUNG

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin