SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 23. August 2015

Der Chefredakteur der deutsch-türkischen Zeitschrift solle nach seinen Äußerungen zu Kurden und Armeniern von seinem Amt zurücktreten, fordern die Stadträte Irmgard Freihoffer und Richard Spieß. Andernfalls solle der Oberbürgermeister reagieren.

Spieß und Freihoffer fordern: „Sollte Altuner, der nicht gewählt, sondern von der Stadt in den Integrationsbeirat berufen wurde, dem nicht nachkommen, sehen wir den Oberbürgermeister in der Pflicht, ihn aus dem Beirat abzuberufen.“ Foto: Archiv

Spieß und Freihoffer fordern: „Sollte Altuner, der nicht gewählt, sondern von der Stadt in den Integrationsbeirat berufen wurde, dem nicht nachkommen, sehen wir den Oberbürgermeister in der Pflicht, ihn aus dem Beirat abzuberufen.“ Foto: Archiv

Die Stadträte der Linksfraktion halten Salih Altuner, den Gründer der deutsch-türkischen Zeitschrift Regensburg Haber, als Mitglied des Integrationsbeirats nicht mehr für tragbar. In einer aktuellen Pressemitteilung fordern Irmgard Freihoffer und Richard Spieß ihn auf, von seinem Amt zurückzutreten. „Sollte Altuner, der nicht gewählt, sondern von der Stadt in den Integrationsbeirat berufen wurde, dem nicht nachkommen, sehen wir den Oberbürgermeister in der Pflicht, ihn aus dem Beirat abzuberufen.“

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01