SOZIALES SCHAUFENSTER

Barrierefreiheit auf der städtischen Homepage

PM der SPD-Stadtratsfraktion

Barrierefreiheit auf der städtischen Homepage

 

Die Stadt Regensburg ist in vielerlei Hinsicht sehr engagiert im Bereich der Inklusion.

 

Die SPD-Stadtratsfraktion wendet sich deshalb an den Oberbürgermeister mit der Bitte prüfen zu lassen, wie der städtischen Internetauftritt barrierefrei gestaltet werden kann.

 

Ein wesentlicher Teil ist in diesem Zusammenhang für viele das Thema „Leichte Sprache“, so die SPD-Fraktion.

Viele Institutionen haben mittlerweile in ihrem Internetauftritt auch einen Button „Leichte Sprache“ integriert, der zu Darstellungen in einem Sprachniveau führt, das Menschen mit Lese- oder Lernschwierigkeiten oder auch mit nicht ganz so guten Deutschkenntnissen (Thema „Willkommenskultur“) den Zugang zu den Themen und Informationen erleichtert. Beispiele sind etwa die Bundesregierung und Ministerien, der Bayerische Landtag mit einer Broschüre, die Webseite zum G7-Gipfel, der Bundestag, usw.

Ferner soll nach Ansicht der SPD-Stadtratsfraktion der Internetauftritt der Stadt auch mit Blick auf Hör- und Sehgeschädigte optimiert werden, z.B. mit Untertiteln bei Videoangeboten oder einer Sprachwiedergabe bei Texten.

Wir würden uns freuen, wenn die Stadt Regensburg den Internetauftritt für die Bürgerinnen und Bürger „barrierefrei“ und in „leichter Sprache“ zur Verfügung stellen würde.“

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin