SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 4. Juni 2015

"Nestbeschmutzer" in Regensburg

„In der Glaubenskongregation sitzen Täter“

Als Leiter des Canisius-Kollegs trat Pater Klaus Mertes 2010 eine Welle bei der Aufdeckung von sexuellem Missbrauch los. Am Sonntag war er in Regensburg.

Klaus Mertes (li. neben Moderator Professor Johannes Grabmeier) nahm in Regensburg kein Blatt vor den Mund. Foto: Werner

Klaus Mertes (li. neben Moderator Professor Johannes Grabmeier) nahm in Regensburg kein Blatt vor den Mund. Foto: Werner

Von Robert Werner und Stefan Aigner

„Sie hätten wir hier gebraucht“, sagt Udo Kaiser, nachdem er eine gute Stunde zugehört hat. „Warum hat man Sie nicht zu Rate gezogen?“ Kaiser ist einer jener missbrauchten Domspatzen, die das Schweigen vor fünf Jahren gebrochen haben und seitdem immer wieder auf die fehlende Aufarbeitung im Bistum Regensburg aufmerksam machen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01