SOZIALES SCHAUFENSTER

Die Wahl zum Jugendbeirat verständlich erklärt in dreieinhalb Minuten

Der Wahltermin naht, aber wissen alle Regensburger Jugendlichen, was der Jugendbeirat eigentlich macht und wie die Wahl abläuft? Das neue Erklärvideo zur Jugendbeiratswahl gibt einen Überblick darüber, wie es geht.

Regensburg. Halbzeit im Wahlkampf für den ersten Jugendbeirat in Regensburg. Nach dem Startschuss am 15. Januar 2016 durch Oberbürgermeister Wolbergs sind die 71 Kandidatinnen und Kandidaten derzeit auf Stimmenfang, um am Ende als eines von 21 gewählten Mitgliedern in den Beirat einzuziehen. Die 34 Mädchen und 37 Jungen sind in Schulen und Jugendzentren unterwegs, um sich und ihre Wahlziele zu präsentieren. Zur Verfügungen stehen ihnen hierfür Flyer, Plakate und eigene Wahlwerbespots, die man auf der Webseite des Jugendbeirats einsehen kann. Auch auf der dazugehörigen Facebook-Seite werden nach und nach alle Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt.

Damit auch die über 4.000 wahlberechtigten Jugendlichen wissen, was es mit der Wahl des Jugendbeirats auf sich hat, hat das Amt für kommunale Jugendarbeit ein Erklärvideo veröffentlicht. In rund dreieinhalb Minuten wird anschaulich gezeigt, worum es bei der Wahl der neuen Institution geht, wer wählen darf und vor allem, wie die Wahl funktioniert. Dabei wird unter anderem erklärt, dass jeder Wahlberechtigte insgesamt sieben Stimmen zur Verfügung hat. Wichtig hierbei: pro Kandidat darf nur eine Stimme vergeben werden, sonst ist der Stimmzettel ungültig. Gleiches gilt, wenn mehr als sieben Kreuze sowie Kommentare und Notizen auf dem Wahlzettel zu finden sind.

WERBUNG

Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in Regensburg haben. Für die Wahl benötigen sie den Wahlschein, der per Post verschickt wird, sowie einen gültigen Schüler- oder Personalausweis. Für die Jugendlichen ist es das erste Mal, dass sie sich an einer Wahl beteiligen dürfen. Umso wichtiger ist es, genau zu erklären, was sie dabei beachten müssen und was sie mit ihrer Stimme bewirken können.

Gewählt wird zwischen dem 15. und 19. Februar 2016. Wahllokale werden in Schulen und Jugendzentren im Stadtgebiet eingerichtet. Die genauen Standorte können auf der Webseite des Jugendbeirates nachgelesen werden.

Links zum Video:
https://youtu.be/v7wQUpaH5qs
http://upload.valentum-kommunikation.com/checkR-Videoscribe.zip
http://upload.valentum-kommunikation.com/checkR-Videoscribe.mp4

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin