Drei Strafanzeigen für 45jährigen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 15.07.2013 Drei Strafanzeigen Drei Strafanzeigen handelte sich ein 45jähriger Mann in Laufe des Sonntag ein. Zunächst wurde er dabei ertappt, als er gegen 12.00 Uhr in einem Tank-Shop an der Landshuter Straße eine Flasche Wodka entwendete. Bei der Durchsuchung des polizeilich nicht Unbekannten fanden die Beamten Betäubungsmittel-Utensilien sowie Reste verschreibungspflichtiger Medikamente auf, die er offensichtlich unberechtigt besaß. Etwa drei Stunden später wurde die Polizei erneut auf den Plan gerufen. Der 45Jährige hatte in seinem Wohnanwesen in der Obertraublinger Straße Streit mit einem Nachbarn. In dessen Verlauf schlug er auf seinen Kontrahenten ein. Dieser flüchtete sich auf die Straße, um weiteren Attacken zu entgehen. Eine intensive Ermahnung seitens der Einsatzkräfte, sich regelkonform zu verhalten, zeigte zumindest für den Rest des Tages Wirkung. Exhitionist Am Freitag, gegen 17.30 Uhr, trat ein Gliedvorzeiger einer Geschädigten am Fußballsplatz des Bezirksklinikum an der Vitusstraße gegenüber. Der Sittenstrolch hatte sich der Spaziergängerin mit heruntergelassener Hose in den Weg gestellt und an seinem Genital manipuliert. Nach wenigen Augenblicken flüchtete er sich in ein Gebüsch. Der ca. 50jährige Täter soll ca. 175 cm groß sein, er trug ein langärmliges Hemd und lange Jeans. Zeugen des Vorfalles, vor allem eine ca. 30jährige Passantin, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, zu melden.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01