Einbruchsserie geht weiter

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 06.06.2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Einbrüche in Geschäftsräume in Regensburg REGENSBURG. Drei neue Fälle von Einbrüchen in Geschäftsräume ereigneten sich im Stadtgebiet Regensburg. Bereits in der Nacht von Dienstag, 04.06.2013 auf Mittwoch war eine Gaststätte am Ölberg Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Diese gelangten gewaltsam über ein Fenster in eine Gaststätte und durchsuchten die Räumlichkeiten. Dabei gelangten die Diebe an Beute in Form von Bargeld und Elektrogeräten im Gesamtwert eines vierstelligen Betrages. Der dabei entstandene Sachschaden wird mit 1000 € beziffert. Bei einem Einbruch in ein Hotel in der Unteren Bachgasse liegt die Tatzeit in den frühen Morgenstunden am Mittwoch 05.06.2013. Gegen 03:00 Uhr verursachten der oder die Täter an der Glaseingangstüre und weitern Zwischentüren einen erheblichen Sachschaden in Höhe von 5000 €. Als Beute gelangten die Einbrecher an einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag. Ebenfalls hoher Sachschaden entstand am Donnerstag, 06.06.2013 in der Zeit von 02:00 Uhr bis 02:30 Uhr bei einem Einbruch in eine Tankstelle in der Schweinfurter Straße. Die Täter verursachten einen Sachschaden in Höhe von 5000 € als sie sich gewaltsam über eine Glasschiebetür Zutritt zu dem Gebäude verschafften und einen massiven Standtresor entwendeten. Hier liegt der Wert der Beute im Bereich eines vierstelligen Betrages. Insbesondere in diesem Fall hoffen die Ermittler der Kripo Regensburg auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zum einen dürfte das Eindringen in die Tankstelle erheblichen Lärm verursacht haben. Zudem fand nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Fahrzeug beim Abtransport des Tresors Verwendung, das in der Schweinfurter Straße bereitgestellt war. In allen Fällen ermittelt die Kripo Regensburg. Anwohner oder Passanten, die Feststellungen gemacht haben, die mit einer der Taten in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich dringen unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Einbruch in Wohnhaus -Bewohner verfolgt zwei Einbrecher und hält diese fest REGENSBURG. Trotz eines ordentlichen Schreckens, als zwei Einbrecher bei seiner Heimkehr aus einem Fenster des Wohnhauses in der Alten Nürnberger Straße sprangen, nahm ein 60jähriger Regensburger beherzt die Verfolgung der vermeintlichen Diebe auf. Am Vormittag am Mittwoch, 05.06.2013, gegen 09:45 Uhr bemerkte der Mann, dass am Türschloss der Haustüre manipuliert worden war. Unmittelbar nach dieser Feststellung sprangen zwei Männer im Alter von 31 und 32 Jahren aus einem Fenster und flüchteten mit bereitgestellten Fahrrädern. Nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß gelang es dem Geschädigten, einen der Flüchtenden zu fassen. Auch von dem Versuch des zweiten Diebes seinen Kompagnon zu befreien ließ sich der 60jährige nicht beirren und es gelang ihm, zusammen mit zwischenzeitlich hinzu gekommenen Passanten, die Tatverdächtigen aus Regensburg bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei dem Einbruch entstand an zwei Türen ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Angaben zur Tatbeute können derzeit nicht gemacht werden. Das Fachkommissariat K 2 der Kripo Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Der ältere Tatverdächtige konnte nach seiner Befragung und weiteren Maßnahmen sowie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wieder entlassen werden. Der zweite Tatverdächtige wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl gegen den Mann. Der 31jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Auch in diesem Fall bitten die Ermittler der Kripo Regensburg Personen, die Angaben zum Geschehen machen können, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01