Ertappter Einbrecher auf der Flucht

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 29.01.2013 Einbrecher gelang Flucht Zwei bislang noch unbekannte Kelleraufbrecher konnten am Dienstag gegen 03.00 Uhr unter Anwendung von Gewalt vom Tatort flüchten. Zur Tatzeit bemerkte ein Anwohner eines Wohnblockes in der Isarstraße die zwei Unbekannten im Keller und wollte diese zur Rede stellen. Zwischen dem Geschädigten und einem der Täter kam es daraufhin zu einem Gerangel, der Einbrecher schlug auf den Zeugen ein und konnte flüchten. Auch ein zweiter Täter konnte zeitgleich das Anwesen über das Treppenhaus verlassen. Im Keller wurde ein Abteil aufgebrochen, entwendet wurde eine Flasche Cognac. Weiteres Diebesgut wurde bereits für den Abtransport bereitgestellt, aufgrund des Einschreitens des Zeugen mussten die Täter die Sachen jedoch am Tatort zurücklassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die gerufenen Polizeibeamten verlief bislang ergebnislos. Der Geschädigte wurde durch die Schläge des Täters leicht verletzt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01