Flüchtlingsprotest: Solidarität von den Piraten

Die Regensburger Piraten zeigen sich solidarisch mit dem Protestcamp iranischer Flüchtlinge und rufen zur offenen Unterstützung auf. Im Positionspapier „Asyl gewähren, Asylbewerber menschlich behandeln“ fordert die Piratenpartei Bayern: – das Menschenrecht auf Asyl – Abschaffung der Zwangsunterbringung und Residenzpflicht – Das Recht auf Menschenwürde, Bildung und Teilhabe – Möglichkeit Deutschkurse zu belegen und sich zu Integrieren Der stellvertretene Vorsitzende des KV Regensburg Manfred Dennerlein kommentiert: „Es kann nicht sein das in Deutschland Menschen zweiter Klasse existieren, denen fundamentale Menschenrechte abgesprochen werden. Das ist einem freien, demokratischen Staat nicht würdig.“

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (4)

  • Alfred

    |

    Wäre doch eine tolle Aktion der Piraten, wenn Sie die Asylbewerber bei sich zu Hause aufnehmen und sich um deren Lebensunterhalt kümmern.
    DAS bringt Wählerstimmen zuhauf.

  • gondrino

    |

    Also ich habe nichts, dagegen wenn von meinen Steuergeldern den Asylbewerbern menschenwürdige Lebensbedingungen in Deutschland ermöglicht würden, anstatt das Geld, als Subvention getarnt, der florierenden Autoindustrie oder anderen ähnlich gut aufgestellten Branchen (Beispiel Private Pfelgeversicherung) in den Rachen zu werfen.

    @Alfred: Vielleicht informieren Sie sich erst einmal bevor Sie so was ablassen…

  • Fiskus

    |

    @ Gondrino:

    Zahlen Sie überhaupt Steuern (mal von der MwSt abgesehen)? Sie sind doch Lehrer, wahrscheinlich beamtet, Sie wissen gar nicht was es bedeutet, Lohnsteuer zu zahlen, also keine großen Worte schwingen, sondern handeln, nehmen Sie doch ein paar Asylbewerber auf in Ihre Wohnung, oder laden Sie sie doch ins Brandl-Bräu zum Piratenstammtisch, die partei wirds schon zahlen, Hauptsache selber nicht, aber sich dann damit schmücken wie sehr sozial man doch ist…
    verlogene Scheinheiligkeit, ist mir klar, dass Sie Hut tragen, dann sieht man wenigstens im Spiegel nicht sein ganzes Gesicht…

  • Gondrino

    |

    @Fiskus: Sie meinen also Beamte zahlen keine Lohnsteuer?

    Vielleicht sollten Sie sich auch erst mal informieren.

    Und was Sie mit Ihrem Spiegel bzw. Gesicht machen…

Kommentare sind deaktiviert