Flüchtiges Paar geschnappt

Flüchtiges Pärchen festgenommen – Öffentlichkeitsfahndung erledigt Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Weiden und des Polizeipräsidiums Oberpfalz Am Flughafen der Kanareninsel Fuerteventura beendet war die Flucht des im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an einem 66-jährigen Mannes aus Weiden gesuchten Pärchens. Beamte der spanischen Guardia Civil nahmen sie im Flughafenbereich fest. Die seit dem 25.01.2012 bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden eingerichtete 30-köpfige „Soko Stoppelfeld“ unter der Leitung von Kriminaloberrat Thomas Bauer hatte durch ihre umfassenden Ermittlungen davon Kenntnis erlangt, dass sich das Pärchen am Donnerstag Abend der vergangenen Woche von Berlin aus vermutlich auf die Ferieninsel abgesetzt hatte. Zuvor hatten Sie ihr Fahrzeug, einen Honda HR-V, verkauft. Der 22-jährige Soldat aus Regen und seine 23-jährige Begleiterin aus dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab stehen im dringenden Verdacht für den Tod des 66-jährigen, in den frühen Abendstunden des 25.01.2012, im Stadtteil Konradshöhe in Weiden verantwortlich zu sein. Deshalb waren zwischenzeitlich gegen sie Haftbefehle des Amtsgerichts Weiden und sog. Europäische Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Weiden ergangen. Beide werden nun der spanischen Justiz übergeben und in einem Zeitfenster von etwa acht bis 30 Tagen nach Deutschland überstellt. Dann haben die Ermittler der Soko aus Weiden Zugriff auf das bisher flüchtige Duo um ihre weiteren Ermittlungen zielgerichtet fortführen zu können. Die bestehende Öffentlichkeitsfahndung ist damit erledigt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01