Info-Veranstaltung: Was wird aus dem Dörnbergpark?

Zu einer Informationsveranstaltung über die Zukunft des Dörnbergparks lädt das Gartenamt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 20. Juni 2013, um 19.30 Uhr, in den Schulungsraum des Gartenamtes (Weinweg 8, 93049 Regensburg) ein. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Das Gartenamt hat im April zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) in Regensburg ein Fachsymposium zum Thema „Strategien der Gehölzverwendung im Landschaftsgarten – Was tun, wenn bestimmte Baumarten ausfallen?“ durchgeführt. Experten aus verschiedenen Fachbereichen haben sich dazu ausgetauscht und für den Dörnbergpark nach Lösungsansätzen und Möglichkeiten seines weiteren Erhalts als Gartendenkmal und einzigartigen Landschaftspark gesucht. In acht Vorträgen und zwei Workshops wurden Gedanken zu folgenden Themenbereichen zusammengetragen: Erholungsfunktion, Gartendenkmalpflege, Baumphysiologie, Denkmalschutz, Natur- und Artenschutz, Parkunterhaltung und Pflege, Erhaltung der Wohlfahrtsfunktionen und Verkehrssicherungspflicht. Die Ergebnisse dieses Symposiums wird Landschaftsarchitekt Jochen Martz von der DGGL Bayern Nord bei der Veranstaltung am 20. Juni 2013 zusammenfassen. Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann und Gartenamtsleiter Hans Dietrich Krätschell werden die konkreten Schlussfolgerungen für die Entwicklung des Dörnbergparks erläutern und Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten. Dabei wird es auch um erforderliche Eingriffe in den Baumbestand des Dörnbergparks gehen, wie sie aktuell und in zunehmendem Maße erforderlich werden: Nach Untersuchungen zur Standsicherheit von Bäumen, die durch holzzersetzende Pilze befallen sind, mussten am 14. und 15. Mai 2013 ein Baum gefällt und vier weitere Bäume erheblich durch Schnittmaßnahmen eingekürzt werden. Alle Maßnahmen waren zur Wahrung einer ausreichenden Verkehrssicherheit – insbesondere zur Sicherheit der Parkbesucher – unumgänglich und zeitlich nicht zu verschieben.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01