Ladendieb greift Polizisten an

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 13.04.2012 Körperverletzungen In den frühen Morgenstunden des Freitags kam es zu insgesamt vier Körperverletzungen im Altstadtbereich. Meist aus banalen Gründen kamen sich jeweils zwei junge Männer in die Haare. Die Streitigkeiten wurden mit Fäusten ausgetragen und endeten auf der einen Seite mit leichten Blessuren, auf der anderen Seite mit Strafanzeigen wegen Körperverletzungen. Mit ursächlich für die Raufereien dürfte auch die Alkoholisierung der Beteiligten gewesen sein. Ein Passant mußte in diesem Zusammenhang in Gewahrsam genommen werden. Er störte permanent die polizeilichen Maßnahmen. Nachdem er den Weisungen nicht nachkam und sein Aggressionsverhalten stieg, verbracht er die restliche Nacht in einer Arrestzelle. Polizeibeamten angegriffen Nach einem Ladendiebstahl alarmierten Angestellte eines Einkaufszentrum im Innenstadtbereich die Polizei. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten fanden die Beamten außer dem Diebesgut im Wert von neun Euro noch zwei Messer auf, was auf die Gefährlichkeit des Täters hinwies. Während der Sachbearbeitung schlug der 30jährige Mann auf einen Polizeibeamten ein und versuchte diesen zu verletzten. Der Beamten konnte den Schlag abwehren und blieb unverletzt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Dieb entlassen. Radfahrerin flüchtet nach Unfall Am Donnerstagabend, kurz vor 24.00 Uhr, befuhr ein Linienbus die Galgenbergstraße stadteinwärts. Vor dem Bus kreuzten ohne Ankündigung drei Radfahrerinnen die Fahrbahn nach links. Der Fahrer des Omnibusses konnte nur mittels einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den Radlerinnen vermeiden. Der Bus touchierte jedoch ein Rad im Heckbereich, so daß die Frau stürzte. Nachdem sich der Busfahrer nach ihrem Befinden erkundigt hatte, entfernte sich die Gestürzte, ohne ihre Personalien anzugeben Zeugen des Unfalls, die Angaben zu den beteiligten Radfahrern machen können, werden gebeten sich mit der PI Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzten.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01