Ladendiebe äußerst aktiv

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 26.06.2013 Ladendiebe äußerst aktiv Zwei Diebe aus dem Landkreis Schwandorf wurden am Dienstag gegen 10.45 Uhr bei einem Diebstahl im DEZ Regensburg ertappt. In einem Sportgeschäft hatte das aus Osteuropa stammende Pärchen Bekleidung im Wert von 660 Euro eingepackt und die Kasse ohne Bezahlung passiert. Sie wurden von Mitarbeitern angehalten und an die Polizei übergeben. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass sie bereits eine halbe Stunde vorher in einem Elektrogeschäft ebenfalls im DEZ Waren für 630 Euro geklaut hatten. Die Gegenstände wurde sichergestellt und an die Geschädigten ausgehändigt. Da einer der Täter in der Hosentasche griffbereit ein Taschenmesser mitführte, wird Anzeige wegen Diebstahls mit Waffen erstellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde das 25 und 31 Jahre alte Pärchen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein weiterer Dieb konnte nach einem versuchten Diebstahl am Dienstag gegen 10.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Donaustaufer Straße unerkannt entkommen. Der ca. 45 Jahre alte Täter wollte mit einem Fernseher im Wert von 600 Euro das Geschäft ohne Bezahlung verlassen, wurde dabei jedoch von Mitarbeitern angesprochen. Der Täter ließ die Diebesbeute im Laden zurück und flüchtete in ein angrenzendes Gebäude. Über ein Toilettenfenster verließ er das Haus und konnte nach Überwindung eines Zaunes seine Flucht unerkannt fortsetzen. Die Polizei fahndet nach dem 45jährigen Mann, der ca. 185 cm groß und schlank ist und mit einer dunklen Jeans sowie dunkler Jacke bekleidet war. Zeugenhinweise nimmt die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221, entgegen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01