„Liebe(r) gewaltFREI leben“: Ausstellung an der OTH Regensburg

Präsentation eines Projekts von Schülern der FOS/BOS Neumarkt und des Landkreises Neumarkt von 16. bis 28. Juni an der OTH Regensburg

Um Konflikte und Gewalt im sensiblen Zusammenspiel von Sexualität und Liebe geht es in der Ausstellung „Liebe(r) gewaltFREI leben“, die am Donnerstag, 16. Juni 2016 um 17.30 Uhr im Raum  E 105 im Hörsaalgebäude am Forum an der OTH Regensburg, Galgenbergstraße 30, eröffnet wird.

Schüler der Neumarkter Maximilian-Kolbe-Schule (FOS/BOS) haben die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch gegen Häusliche Gewalt im Landkreis Neumarkt und der dortigen Gleichstellungsstelle konzipiert und erarbeitet. Die Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften hat gemeinsam mit der Servicestelle Gender und Diversity sowie dem Kompetenzteam Sexuelle Belästigung – alle OTH Regensburg – die Objekte und Bilder der Schüler an die OTH Regensburg geholt.

Zur Eröffnung sprechen Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard, Frauenbeauftragte der OTH Regensburg, Daniela Herbrecher, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Neumarkt, Michaela Schindler, Vereinsvorsitzende vom Frauennotruf Regensburg und Prof. Dr. Clarissa Rudolph, Frauenbeauftragte der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften der OTH Regensburg.

Die Ausstellung ist bis Dienstag, 28. Juni im Foyer des Hörsaalgebäudes am Forum am Standort Galgenbergstraße 30 der OTH Regensburg zu sehen. Sie ist auch für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01