MINI-EM der Sportjugend für Schulklassen

Zwei tolle Turniere für Grundschulen im Stadtnorden Regensburgs Schweiz gewinnt Finale gegen Dänemark bei 3. und 4.Klassen Elfmeterdrama bei den Kleinen – Frankreich gewinnt gegen Spanien Regensburg. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Oliver Guba kannte der Jubel der Schweizer Mannschaft keine Grenzen mehr. Der Titel „Mini-Europameister“ ging an die Klasse 4a der gastgebenden Grundschule am Sallerner Berg. Das entscheidende 2:1 gegen Dänemark (Konradschule, Klasse 3b) fiel erst kurz vor Schluss des Spieles. Noch spannender war das Finale Frankreich (von der Tann Schule, Klasse 2a) gegen Spanien (Hans-Hermann-Schule 2a). Spanien ging zweimal in Führung und kassierte wegen eines Handelfmeters in der letzten Spielminute das 2:2. Auch im folgenden Elferschießen lag  Spanien zweimal vorne, ehe Frankreich am Ende mit 7:6 die Nase vorne hatte. „Sieger sind aber alle Kinder der teilnehmenden 3. und 4.Klassen aus sechs Grundschulen im Stadtnorden“, so Organisator Detlef Staude. Über den Sport könne man Kinder zusammenbringen. Der vielleicht schulisch Schwächere könne mit einem Tor   Selbstbewusstsein tanken. Super war das Auftreten der Jakob-Muth-Schule mit vielen Fans und toller Stimmung. Als „Polen“ schaffte man immerhin Platz 3 bei den Jüngeren. „Wir möchten Toleranz fördern“, so Detlef Staude. Man lerne „Fair Play“ genauso wie gemeinsames Verlieren oder Gewinnen. Sehr gut angenommen wurde die Regel, dass mindestens ein Junge oder ein Mädchen auf dem Platz sein muss. Das farbenfrohe Spektakel veranstaltete die Sportjugend Regensburg zusammen mit dem  Stadtjugendring, der Stadt Regensburg, der Grundschule am Sallerner Berg und dem SV Sallern. Die Schulleiterin Anita Preißl dankte den Helfern Lukas Lang, Oliver Guba (beide SV Sallern), Willi Meier, Philipp Seitz (beide Sportjugend), Stephanie Gerlach und Detlef Staude (beide Stadtjugendring) für die Vorbereitung und Durchführung. Jedes Kind bekam zu Turnierbeginn ein farbiges Trikot, das es am Ende behalten durfte. Für die erstplatzierten Teams gab´s außerdem Medaillen und den Turniersieger einen riesigen EM-Pokal. Unterstützt wurde die MINI EM von der Stadt mit  Schirmherr Bürgermeister Gerhard Weber an der Spitze, dem Hauptsponsor SY systems technologie und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen von „Toleranz fördern – Kompetenz stärken!“. In seinem Grußwort dankte der Bürgermeister allen Beteiligten und freute sich, dass über 500 Kinder einen Schultag lange sportlich aktiv sein konnten. Die beteiligten Schulen waren die Jakob-Muth-Schule, Hans-Hermann-Schule,  Grundschule St.Nikola, Grundschule Am Sallerner Berg, Grundschule Schwabelweis, von der Tann-Schule und Konradschule. Weitere Infos: www.sportjugend-regensburg.de

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01