Mit Schere auf Polizisten losgegangen

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 12.09.2012 Hochwertiges Fahrrad geklaut Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Gärtnerstraße ein versperrtes Fahrrad der Marke Stevens. Die Eigentümerin hatte es bereits Ende letzter Woche abgestellt und mit zwei Fahrradschlössern gesichert. Gestern Abend stellte die Frau fest, dass beide Schlösser aufgebrochen waren und das Rad weg war. Der Wert beträgt 1700 Euro. Randalierer leisten Widerstand Heute Morgen um 04.30 verwüstete ein Mann nach vorausgegangenem Drogenkonsum seine Wohnung in der Donaustaufer Straße. Der 32jährige Russlanddeutsche zertrümmerte die Wohnzimmertür und zerlegte das Wohnzimmer. Seine 30jährige Mitbewohnerin konnte ihren Lebensgefährten nicht beruhigen und rief die Polzei um Hilfe. Nach deren Eintreffen griff der Mann nach einer Schere und bedrohte die Beamten. Er musste mit unmittelbaren Zwang zu Boden gebracht und gefesselt werden. Dabei leistete er heftigen Widerstand und trat mit den Füssen nach den Beamten. Erst der verständigte Notarzt konnte den Mann ruhig stellen. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Zu einem weiteren Angriff auf Polizeibeamte kam es gestern um 17.30 in der Brandenburger Straße. Bei einer Wohnsitzüberprüfung ging ein 25jähriger Deutscher vietnamesischer Abstammung mit einem Skistock auf die Beamten los. Einer wurde leicht am Bauch, der andere an der Hand verletzt. Das eingesetzte Pfefferspray zeigte keine spontane Wirkung, der Mann musste mühsam zu Boden gerungen werden. Der junge Mann leistete durch Treten und Schlagen massive Gegenwehr. Dennoch konnte er gefesselt und zum Funkwagen gebracht werden. Die beiden erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01