Pferd in der Tankstelle

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 24.09.2012 Alter Kornmarkt – Falschparker Am letzten Wochenende fand das zweite Mal der traditionelle „Donaumarkt“ am „Alten Kornmarkt“ statt. Wie bereits bei der Eröffnung war auch der Platz für die Beschicker im Vorfeld der Veranstaltung von zahlreichen Falschparkern blockiert. Trotz der deutlichen Beschilderung, die ein Parken am Samstag, von 00.00 Uhr bis 14.00 Uhr, untersagt, mußte die Polizei sieben Pkw abschleppen und 36 Falschparker mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung belegen. Um ihren verkehrswidrig abgestellten Pkw zu entfernen, wurde bei 25 Falschparkern versucht den verantwortlichen Fahrer zu verständigen. Wie bereits an den letzten beiden Wochenenden wird die Polizei weiterhin an den Markttagen vor Ort sein, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und Freiflächen für die Standl-Betreiber zu schaffen. Pferd in der Tankstelle Am Sonntagmorgen erreichte die Polizei die Mitteilung, dass auf der Obertraublinger Straße stadtauswärts ein offensichtlich herrenloses Pferd läuft. Mehrere Einsatzfahrzeuge machten sich auf die Suche nach dem Tier. Nach kurzer Zeit meldete sich der Betreiber einer Tankstelle, dass sich ein Pferd in seinem Verkaufsraum aufhält. Zunächst vom Tankwart unbemerkt war das Tier in den Laden marschiert, um sich umzusehen. Offensichtlich hatte das Warenangebot jedoch nicht den Erwartungen des Vierbeiners entsprochen und es verließ das Geschäft wieder. Schaden war nicht entstanden. Der verständigte Pferdebesitzer konnte schließlich sein Tier auf dem Gelände der Tankstelle in Empfang nehmen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • H. Müller

    |

    Da das Pferd laut Tankstellenbetreiber nicht mit dem Auto gekommen war (und nur mit einem solchen eindeutig als reisendes Tier anerkannt worden wäre), wurde ihm auch der Einkauf einer Flasche Korn und zwei Flaschen Kneitinger Bier verweigert.

Kommentare sind deaktiviert