Professor Eckstein erhält Albertus-Magnus-Medaille

Der Regensburger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 26. September 2012 die Albertus-Magnus-Medaille, den Kulturpreis sowie drei Kulturförderpreise und zwei Mal die Auszeichnung „Stadtschlüssel“ vergeben. Oberbürgermeister Hans Schaidinger wird die Preise und Auszeichnungen am 10. November 2012 beim Festakt zum Stadtfreiheitstag übergeben. Prof. Dr. Josef Eckstein ist neuer Träger der Albertus-Magnus-Medaille Mit der 1949 geschaffenen Albertus-Magnus-Medaille zeichnet die Stadt Regensburg in unregelmäßigen Zeitabständen Persönlichkeiten aus, die sich als Wissenschaftler, Künstler oder Förderer der kulturellen Bestrebungen der Stadt besondere Verdienste erworben haben. In diesem Jahr wird Prof. Dr. Josef Eckstein, der ehemalige Präsident der Hochschule Regensburg, mit der Auszeichnung geehrt. Durch eine klare Profilbildung steigerte sich unter der Ägide von Prof. Dr. Eckstein die Attraktivität der Hochschule. Mit neuen Schwerpunkten in Forschung und Lehre – darunter Sensorik, erneuerbare Energiequellen und Medical Engineering – trug die Hochschule maßgeblich zur weiteren Stärkung des Wirtschaftsstandortes Regensburg bei. Privat engagiert sich Prof. Dr. Eckstein seit seiner Pensionierung als Vorsitzender des Vereins Zweites Leben, der sich für die Förderung und Integration von Menschen mit Schädel- Hirnverletzungen einsetzt. Gerwin Eisenhauer erhält Kulturpreis Der mit 5000 Euro dotierte Kulturpreis 2012 geht an den Musiker, Dozenten und Publizisten Gerwin „Geff“ Eisenhauser. Das Multitalent hat sich als Schlagzeuger, Perkussionist, Komponist, Dozent und Publizist den Ruf eines vielseitigen und herausragenden Kulturschaffenden erworben. Zahlreiche Tourneen und Konzerte als Ensemblemitglied oder mit eigenen Bands führten Gerwin Eisenhauer quer durch Europa sowie nach Singapur, Brasilien und die USA. Immer wieder würdigt die Presse das außergewöhnliche Talent des Regensburger Musikers. Gerwin Eisenhauer bereichert auch seine Heimatstadt auf vielfältigste Weise: Für Festivalreihen und Veranstaltungen ruft er neue Bands und Musikensembles ins Leben. Zu einem der bedeutendsten Projekte des Musikers gehört das „Trio ELF“, ein international hochgeachtetes Jazzensemble. Zudem ist Gerwin Eisenhauer seit vielen Jahren als Dozent und Musikpädagoge an nationalen und internationalen Einrichtungen tätig. Er veröffentlichte mehrere Schlagzeug-Lehrbücher und CDs. Kulturförderpreise für Angela Kreuz, Erik Grun und Mischkultur e.V. Ihren mit jeweils 1500 Euro dotierten Kulturförderpreis vergibt die Stadt heuer an die Schriftstellerin Angela Kreuz, den Filmemacher Erik Grun und den Verein Mischkultur. Die Schriftstellerin Angela Kreuz ist ein literarisches Aushängeschild Regensburgs: Sie arbeitet seit vielen Jahren kontinuierlich und auf gleichbleibend hohem Niveau an einer Fülle von literarischen Projekten. Angela Kreuz beschreitet dabei mutig neue literarische Pfade. Das Spektrum ihres Schaffens reicht von Romanen und Erzählungen über Gedichte und Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien bis hin zu einem Hörbuch-Feature. Durch gut besuchte Lesungen an ungewöhnlichen Orten bereichert die Schriftstellerin das kulturelle Stadtleben auf originelle Art und Weise. Erik Grun ist Produzent, Drehbuchautor, Regisseur, oft auch Schauspieler und Kameramann in einer Person. Sein Credo lautet: „Man muss nicht nach München oder Los Angeles ziehen, um Filme zu machen. Mach sie da, wo du lebst“. Im Alter von 23 Jahren kam Erik Grun von Thüringen nach Bayern. Er hat in Regensburg ein Zuhause gefunden und sich die erforderliche Distanz bewahrt, um als Beobachter von außen auf unsere Heimat zu blicken. Seine kritisch-charmanten Komödien bereichern mit ausgezeichneter Unterhaltung die Regensburger Kinoszene. Mischkultur e. V. ist eine offene Plattform für junge, kulturbegeisterte Erwachsene, die eine Leidenschaft für kreative Ausdrucksformen aus den Bereichen Bildende Kunst, Medienkunst, Kleinkunst, Theater, Tanz und Musik teilen und mit Varieté, Jonglage, Zirkuskunst, Artistik und Musik das kulturelle Leben der Stadt bereichern. Insbesondere durch die Veranstaltungsreihen „Varietät“ und „Kulturpflaster“ ist es den jungen Künstlerinnen und Künstlern gelungen, Regensburg als Performanceort für moderne Varieté- und Straßenkunst zu etablieren. Mischkultur e.V. vereint Kunst, Moderne und Internationalität auf besondere Art und Weise. Vielen Regensburgern sind die Protagonisten des Vereins vom letzten Bürgerfest in bester Erinnerung: Mit großer Kreativität und Leidenschaft bespielte Mischkultur die gesamte Maxstraße. „Stadtschlüssel“ für Ingrid Dettenhofer und Sissi Riebeling Mit der seit 2004 vergebenen Auszeichnung „Stadtschlüssel“ werden Persönlichkeiten geehrt, die sich Verdienste um das Wohl der örtlichen Gemeinschaft erworben haben. Heuer wird der Stadtschlüssel an Ingrid Dettenhofer und Sissi Riebeling vergeben. Ingrid Dettenhofer war über von 2002 bis Juli 2012 erste Vorsitzende des Vereins Zweites Leben, dem sie nach wie vor als Ehrenvorsitzende eng verbunden ist. Der Verein Zweites Leben e. V. ist deutschlandweit einzigartig: Er verfolgt das Ziel, Lücken in der Nachsorge bei Schädel-Hirn-Verletzungen zu schließen und dadurch den Betroffenen sowie deren Angehörigen eine ermutigende Lebensperspektive zu eröffnen. Das bisher größte Projekt des Vereins war die Finanzierung und Errichtung des Nachsorgezentrums „Haus Zweites Leben“, das 2008 eröffnet wurde. Das aktuelle Projekt des Vereins – „Wohnen im Zweiten Leben im Zentrum der Stadt“ – will es jungen, erkrankten Menschen ermöglichen, stadtnah zu wohnen, um wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Sissi Riebeling ist seit 28 Jahren die Vorsitzende des 1982 gegründeten Fördervereins Aktion Sonnenschein Regensburg e.V., der die Arbeit des Sozialpädiatrischen Zentrums St. Martin durch Öffentlichkeitsarbeit und Sammeln von Spendengeldern unterstützt. Sissi Riebeling organisiert mit großem Engagement Veranstaltungen und Aktionen. Durch ihre guten Kontakte zu Sponsoren und Spendern gelingt es ihr immer wieder, Geldspenden zu sammeln. Ebenso kümmert sie sich darum, dass öffentliche Zuwendungen und Zuschüsse in Anspruch genommen und beantragt werden. Durch ihr persönliches Engagement und ihr Eintreten für die Unterstützung behinderter Kinder und deren Familien leistet Sissi Riebeling einen wichtigen sozialen Beitrag für den Großraum Regensburg.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Professor Eckstein erhält Albertus-Magnus-Medaille | LED Throwies

    |

    […] Professor Eckstein erhält Albertus-Magnus-Medaille Insbesondere durch die Veranstaltungsreihen „Varietät“ und „Kulturpflaster“ ist es den jungen Künstlerinnen und Künstlern gelungen, Regensburg als Performanceort für Fäulene Varieté- und Straßenkunst zu etablieren. Mischkultur e.V. vereint Kunst, … Read more on regensburg-digital.de […]

Kommentare sind deaktiviert