Raubüberfall auf Juweliergeschäft in Regensburger Innenstadt – Dringend Tatverdächtiger festgenommen

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 07.08.2015

REGENSBURG. Wie bereits mehrfach mitgeteilt, verübten vier junge Männer am 04.08.2015 einen Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft im Innenstadtbereich und erbeuteten dabei Uhren im Wert von mehreren zehntausend Euro.

In den Vormittagsstunden des gestrigen Tages nahmen Beamte der Polizeiinspektion Kelheim in Kelheim, Regensburger Straße, einen jungen Mann fest, der dringend verdächtigt wird, an dem Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein. Der Hinweis auf den Mann kam von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, der den Mann beim Diebstahl eines Fahrrades überrascht hatte. Bei der Überprüfung des Festgenommenen fiel den Beamten auf, dass dieser verblüffende Ähnlichkeit mit einem der Täter hat, nach denen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall gefahndet wird.

Bereits wenige Stunden vorher stellten die Beamten, ebenfalls aufgrund eines Zeugenhinweises, in unmittelbarer Nähe einen dunkelblauen VW Passat Kombi fest, an dem das Schloss der Fahrertüre fehlte und an dessen Zündschloss manipuliert worden war.

Im Laufe der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug am 28.07.2015 in Fürth entwendet worden war. Die Regensburger Kennzeichen, mit denen das Fahrzeug ausgestattet war, wurden in der Nacht vom 30. auf 31.07.2015 von einem Renault Clio entwendet, der in der Christliebstraße abgestellt war. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird nun spurentechnisch untersucht.

In seiner polizeilichen Vernehmung räumte der 22-jährige, litauische Staatsangehörige ein, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Angaben zu seinen Mittätern machte er nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erließ heute der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg Haftbefehl gegen den 22-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat der geschädigte Juwelier eine Belohnung in Höhe von 2500 (i. W. zweitausendfünfhundert) Euro ausgesetzt. 

Nach der Sichtung des vorliegenden Videomaterials sucht die Kripo Regensburg nun nach vier weiteren jungen Männern. Einer, der das Geschäft auskundschaftete und drei, die direkt am Überfall beteiligt waren. 

Bild 1:  Bereits einige Tage vor dem Überfall kundschaftete ein ca. 20 Jahre alter Mann, mit dunklen kurzen Haaren das Geschäft aus. Er war mit einem Mountain- bzw. Trekkingbike unterwegs und trug einen dunklen Pullover sowie dunkle Schuhe mit grünen Schuhbändern.  

Bild 2: Ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß. Bekleidet mit hellen Schuhen, blauer Jeans und einem dunklen Pullover. Zudem trug er einen sog. Krempenhut und eine dunkle Sonnenbrille. 

Bild 3: Ca.20 Jahre alt und ca. 170-180 cm groß. Bekleidet mit zweifarbigen Turnschuhen, einer dunklen Jogginghose und einem dunklen Pullover. Er trug ein dunkles Baseballcap mit der Aufschrift „73“ und eine dunkle Sonnenbrille. Zudem führte einen Rucksack mit sich.  

Bild 4: Ca. 20 Jahre alt und ca. 170- 180 cm groß. Er trug eine dunkle Jogginghose, ein graues Hemd und ein helles Baesballcap ohne Aufschrift. Auch er führte einen Rucksack mit sich.

Täter kurz vor Betreten des Geschäfts-2 Täter kurz vor Betreten des Geschäfts Täter bei Überfall Täter auf Fahrrad

 

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01