Rauchen erlaubt…

Rötzer: Rauchen oder Zusperren war die Frage.Sonntag 17 Uhr. Gleich läuft Fußball im Fernsehen. Auf der Suche nach einem Lokal, das das Spiel zeigt, lande ich im Oma Plüsch, und siehe da, ich darf im Lokal rauchen. Wirt Thomas Rötzer erklärt mir, wie’s funktioniert. Bei Euch wird geraucht. Wie kommt’s? Man muss Mitglied beim Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur werden. Alle Gäste werden auch Mitglieder, so erfüllen wir den Status einer geschlossenen Gesellschaft, und das Rauchen ist erlaubt. In Bayern gibt es mittlerweile schon über 2000 Wirtschaften die dabei sind. Habt Ihr auch nichtrauchende Mitglieder? Viele. Die Erste, die unterschrieben hat, war eine Nichtraucherin mit den Worten „Gib her den Wisch. Es geht mir auf die Nerven, dass ich immer allein da sitze, wenn die anderen rauchen gehen“. Wurde hier übergangslos weiter geraucht? Nein. Die ersten 14 Tage haben wir uns an das Nichtraucherschutzgesetz gehalten. Der Effekt waren drastische Umsatzeinbußen. Da haben wir reagiert. Jetzt schimpfen zwar die Nichtraucher, aber anders wären wir in zwei Monaten pleite gewesen, dann hätte gar keiner mehr hier sein können.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01