Rücktritt für die Wahlkampf-Kasse

F.: StaudingerWeil er sich, laut eigener Aussage, auf seine Arbeit im Kreisvorstand konzentrieren will, ist Rudi Beier nach über einem Jahrzehnt als Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Konradsiedlung-Wutzlhofen zurückgetreten. Als sein Nachfolger – bis zur nächsten Jahresversammlung – wurde am Dienstag mit 31 von 39 Stimmen Herbert Lorenz gewählt. Baier bleibt Stellvertreter. Er gewann eine Kampfabstimmung gegen Erich Tahedl mit 23 zu 15 Stimmen. Baier ist Kreisschatzmeister und will dafür Sorge tragen, die Kasse für den Landtagswahlkampf von Kreischef Franz Rieger zu füllen. Die Freude über sein deutliches Wahlergebnis war bei Herbert Lorenz gestern übrigens bereits verflogen. Der Bezirksvorsitzende des Kolpingverbands hatte für den Stadtrat kandidiert und beim Wahlkampf eng mit Martina Dräxlmeier kooperiert. Dass der alte Vorstand sie nicht in der Fraktion haben will, nennt er „beschämend”. Man wolle Dräxlmeier „politisch tot machen”. „Das nächste Opfer also.”

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01