Stadtbücherei Regensburg erreicht Top-Ergebnis im bundesweiten Leistungsvergleich

Mit einem hervorragenden Ergebnis im deutschen Bibliotheksvergleich BIX kann die Stadtbücherei Regensburg aufwarten: sie gehört zu den Spitzenreitern aller deutschen Großstadtbibliotheken. Vor allem bei Kundenorientierung und Effizienz kann sie punkten. Wie ist die Stadtbücherei Regensburg im Vergleich mit ähnlichen Bibliotheken aufgestellt? Wo sind ihre Stärken, wo muss sie verstärkte Anstrengungen unternehmen? Um diese Fragen zu beantworten sind verlässliche Daten und Vergleichsmaßstäbe notwendig. Die Stadtbücherei Regensburg nahm deshalb 2011 bereits zum siebten Mal am bundesweiten Leistungsvergleich Bibliotheks-Index (BIX) teil, dessen Ergebnisse jetzt vorliegen. Der BIX ist das maßgebliche Vergleichsinstrument für alle Bibliotheken. Mit Hilfe von Kennzahlen zu Angebot, Nutzung, Effizienz und Entwicklungspotential beschreibt der Index die Leistungsfähigkeit von Bibliotheken. Herausragend für die Regensburger Stadtbücherei ist die „Goldmedaille“ in der Kategorie „Kundenorientierung“. Hier wird ermittelt, ob das Angebot an Medien und Dienstleistungen den Wünschen der Kunden entspricht. Die hohe Zahl von Entleihungen je Einwohner (13,25) oder die sehr große Ausleihhäufigkeit einzelner Medien (durchschnittlich 7,98 mal pro Jahr; Bundesdurchschnitt 4,98) zeigen, dass der Medienbestand gut auf die Bedürfnisse und Wünsche der Leser abgestimmt ist. Wesentliche Kriterien sind hier die überdurchschnittliche hohe Erneuerungsquote, d.h. der Anteil an Büchern und AV-Medien, der jährlich neu gekauft wird und die große Aktualität im Bestandsaufbau. Gegenüber den bereits im Vorjahr außergewöhnlich guten Ergebnissen konnten diese Werte sogar gesteigert werden. Ebenso erfreulich ist, dass jeder Regensburger rechnerisch 3,49 mal im Jahr die Stadtbücherei besucht – damit ist sie sicherlich die am häufigsten angesteuerte Kultureinrichtung in der Stadt. Möglich wird dies durch vergleichsweise lange Öffnungszeiten und die Präsenz im gesamten Stadtgebiet mit fünf Bibliotheken. Als Ergebnis aus all diesen Indikatoren ergibt sich, dass die Stadtbücherei Regensburg zum Feld der Spitzenreiter aller deutschen Großstadtbibliotheken gehört. „Dass wir die außergewöhnlich guten Leistungsergebnisse vom Vorjahr halten und zum Teil verbessern konnten, ist sicher darauf zurückzuführen, dass erfolgreiche Bereiche gestärkt und an Schwachstellen gearbeitet wurde“, kommentiert Elisabeth-Mair-Gummermann, die Leiterin der Stadtbücherei, das Ergebnis des BIX. „Ziele der vergangenen Jahre werden auch weiterhin Schwerpunktthemen sein. Das sind vor allem die Bereitstellung eines aktuellen und an den Kundenwünschen orientierten Buch- und Medienangebotes, die Erarbeitung von Angeboten für Schulen und die Entwicklung von Initiativen zu Leseförderung und Informationskompetenz.“ Zusätzlich zum Medienangebot in den fünf Büchereien im Stadtgebiet wird es deshalb ab September eine „virtuelle Stadtbücherei“ geben. Dann können die Bibliothekskunden über die sogenannte „Onleihe“ digitale Medien wie E-Books, Hörbücher, E-Paper oder E-Videos per Download über das Internet für einen begrenzten Zeitraum von der Bibliothek „ausleihen“. Außerdem wird ab Herbst eine verbesserte und kundenfreundlich gestaltete Version des Online-Bibliothekskataloges (OPAC) zur Verfügung stehen. Alle Teilnehmer und Ergebnisse des BIX 2012 findet man unter www.bix-bibliotheksindex.de.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01