SOZIALES SCHAUFENSTER

Unbekannter bedroht Frau mit Messer

Polizeiinspektion Regensburg Nord

PRESSEBERICHT vom 02.02.2016 

Unbekannter bedroht Frau mit Messer

WERBUNG

Der Angriff eines bislang unbekannten Mannes auf eine Frau am Montag um 18.30 Uhr in der Frankenstraße gibt der PI Regensburg Nord derzeit noch Rätsel auf. Die 18jährige Geschädigte ging auf dem nördlichen Gehweg der Frankenstraße auf Höhe eines ehemaligen Baumarktes in Richtung Donaueinkaufszentrum, als ihr ein ca. 35 Jahre alter, 180 cm großer Mann entgegen trat, ein Messer zückte und ihr dieses entgegen hielt. Der Fremde schrie ihr dann etwas in vermeintlich arabischer Sprache entgegen, was der Mann wollte, war für die Geschädigte nicht zu verstehen. Die Frau drehte sofort um und lief wieder zurück, der mit einer dunklen Hose und einer dunklen Kapuzenjacke bekleidete Mann folgte ihr nicht, sondern entfernte sich in unbekannte Richtung. Was der Unbekannte nun erreichen wollte, ist noch völlig unklar, verschiedene Straftaten stehen im Raum. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von den Beamten wegen Bedrohung ermittelt, weitere Zeugenaussagen wären den Ermittlern hilfreich. Hinweise bitte unter 0941/506-2221.

Zeugen für Unfall gesucht

Bereits am Montag, 25.01.2016 kam es im Kreuzungsbereich Walhalla Allee/Vilsstraße während einer Unfallaufnahme zu einem Folgeunfall. Eine 47jährige Passat-Fahrerin war in Richtung Donauarena unterwegs, fuhr in den Kreuzungsbereich ein und wollte die durch einen Notarztwagen mit Blaulicht abgesicherte Unfallstelle langsam umfahren. Das Gleiche versuchte eine 68jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem Mercedes, diese kam aus der Vilsstraße und wollte die Kreuzung in nördliche Richtung überqueren. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, die 68jährige wurde dabei leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt wurde der Verkehr weiterhin durch die Lichtzeichenanlage geregelt, derzeit ist noch unklar, wer bei Grün- oder Rotlicht in die Kreuzung einfuhr. Zeugenhinweise zum Unfall bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.

Kind bei Sturz auf der Rolltreppe verletzt

Ein 8jähriges Mädchen ist am Montag um 19.45 Uhr beim Sturz auf einer Rolltreppe im Donaueinkaufszentrum schwer verletzt worden. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht genau geklärt, derzeit ist jedoch nicht von Fremdeinwirkung auszugehen. Das Mädchen zog sich vermutlich Knochenbrüche zu und wurde durch den Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin