Vergewaltigung im Stadtpark

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 28.06.2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Wohnungseinbruch REGENSBURG. Während des gestrigen Vormittages drang ein bislang Unbekannter gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Dr.-Heim-Straße ein und entwendete Schmuck im Wert von ca. 500 Euro. Gegen 08.30 Uhr verließ die Geschädigte ihre Wohnung. Als sie gegen 12.30 Uhr zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein ungebetener Gast über das gekippte Schlafzimmerfenster in die Wohnräume eingedrungen war. Der Täter durchsuchte mehrere Zimmer und entwendete Schmuck im Wert von ca. 500 Euro. Unerkannt flüchtete er. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888. Sexueller Übergriff im Stadtpark REGENSBURG. In den frühen Morgenstunden des 23.06.2013 ereignete sich ein sexueller Übergriff zum Nachteil einer Studentin. Gegen 04.30 Uhr, befand sich die 22-Jährige auf dem Nachhauseweg und ging von der Prüfeninger Straße / Dr.-Johann-Maier Straße aus in den Stadtpark. Kurze Zeit später packte sie plötzlich ein Mann und verging sich an ihr. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Mann ist ca. 25 Jahre alt, 170 cm groß und schlank. Er hatte ein asiatisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer Jeans und einem schwarzen Kapuzenpullover. Für die Ermittler ist es nun wichtig zu wissen, ob ein Zeuge zur Tatzeit eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft, in den Park gehen bzw. aus diesem flüchten sah. Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888. Entwendeter Tresorwürfel mit Schwarzpulver – Nachtrag LANDKREIS REGENSBURG. Wie bereits am 26.06.2013 ausführlich berichtet, entwendeten bislang Unbekannte aus einem Einfamilienhaus einen Tresorwürfel, in dem sich drei Kilogramm Schwarzpulver befinden. Noch gestern flog ein Hubschrauber das Umfeld ergebnislos ab. Bislang gibt es noch keine Hinweise auf die Täter bzw. auf den Verbleib des Diebesgutes. Kriminalpolizeiinspektion Amberg Versuchter Raubüberfall auf Bekleidungsgeschäft SCHWANDORF. In den Vormittagsstunden des heutigen Tages versuchte ein bewaffneter Jugendlicher ein Bekleidungsgeschäft in der Ettmannsdorfer Straße zu überfallen. Am 28.06.2013, gegen 10.30 Uhr, war der 17-jährige Wohnsitzlose mit einer Verkäuferin und einer Kundin in dem Geschäft. Ganz offensichtlich hatte er beobachtet, dass die Angestellte einen Geldschein ihn ihre Handtasche gesteckt und diese auf einem Tresen abgelegt hatte. Anschließend wartete er , bis die Kundin das Geschäft verließ und forderte dann die Verkäuferin unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe der Tasche auf. Als die Angestellte laut um Hilfe schrie, flüchtet der Jugendliche ohne Beute. Während der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen ihn Polizeibeamte in Bahnhofsnähe fest. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Amberg übernommen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01