SOZIALES SCHAUFENSTER

Verkehrspolizei Regensburg stellt wenige Stunden nach Diebstahl entwendeten BMW sicher

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom: 03.08.2015

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Verkehrspolizei Regensburg stellt wenige Stunden nach Diebstahl entwendeten BMW sicher

WERBUNG

REGENSBURG. Bei der Kontrolle eines schwarzen BMW mit niederländischer Zulassung auf der Autobahn zeigten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg den richtigen Riecher. Die Überprüfung führte für die beiden Fahrzeuginsassen in die Justizvollzugsanstalt, nachdem geklärt war, dass der Wagen wenige Stunden zuvor in Belgien entwendet worden war.

Die beiden Männer mit rumänischer Staatsangehörigkeit im Alter von 42 und 48 Jahren zeigten am Samstag, 01.08.2015 gegen 03:00 Uhr anfangs gefälschte Papiere vor. Durch diese ließen sich die Beamten allerdings nicht beirren und so gelang es eine Fahndungsnotierung für das Fahrzeug mit einem Zeitwert von 26 000 Euro festzustellen. Im weiteren Verlauf erfolgte die vorläufige Festnahme für das Duo und der Wagen wurde sichergestellt. Die Kripo Regensburg übernahm die weitere Sachbearbeitung.

Dabei wurde bekannt, dass gegen die beiden Männer wegen in Belgien begangener Wohnungseinbrüche ermittelt wird, bei denen das sichergestellte Fahrzeug wenige Stunden zuvor entwendet wurde. Dieser Umstand führte für die Festgenommenen am Sonntag, 02.08.2015 vor den Haftrichter am Amtsgericht Regensburg. Dieser erließ eine Festnahmeanordnung, da durch die belgischen Behörden erklärt wurde, dass ein Europäischer Haftbefehl zur Auslieferung beantragt wird.

Die beiden Männer wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Brauereieinbruch scheitert in Regensburg an massiver Zugangstüre

REGENSBURG. In der Nacht von Freitag, 31.07.2015 auf Samstag machte sich ein bislang unbekannter Einbrecher an der Zugangstüre einer Brauerei Am Brückenfuß zu schaffen. Aufgrund der massiven Ausführung der Türe gelangte der Täter nicht die Geschäftsräume. Da der Einbrecher allerdings sehr brachial vorging, entstand an der Türe ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro. Die Kripo Regensburg ermittelt und hofft nun auch auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 0941/506-2888.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin