Von Unbekanntem geschlagen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 04.12.2011 1. Verkehrsunfälle Nach Unfall geflüchtet – 2.500 Euro Sachschaden Bereits am Freitag, 02.12.2011, gegen 18.00 Uhr, stellte der Geschädigte seinen PKW, VW, in der Prüfeninger Str. ab. Zu diesem Zeitpunkt war sein Fahrzeug noch unbeschädigt. Als er am 03.12.2011, gegen 13.00 Uhr, wieder zu seinem PKW kam, wies selbiger eine Beschädigung im vorderen rechten Bereich auf. Der Geschädigte fand weder einen Zettel noch einen anderen Hinweis über den Verursacher an seinem Auto. Offensichtlich hatte sich dieser unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen. Am PKW des Geschädigten entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Die PI Regensburg Süd hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 0941-506-2121. Aufgrund Alkoholisierung in die Leitplanke Am 03.12.2011, gegen 23.15 Uhr, befuhr der Beschuldigte die B15 und wollte auf die Osttangente einfahren. Hierbei kam er aufgrund Alkoholisierung mit seinem PKW ins Schleudern und prallte frontal in die Leitplanke. Der Beschuldigte wurde durch den Anprall nicht verletzt. An seinem PKW hingegen entstand Totalschaden. Durch die eintreffende Streife der PI Regensburg Süd wurde beim Beschuldigten starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein im Anschluss durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. In der Folge wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde einstweilen noch nicht sichergestellt. Der Beschuldigte muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen. Am Fahrzeug und an der Leitplanke entstand ein Sachschaden von insgesamt 7500 Euro. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen hat die PI Regensburg Süd übernommen. 2. Eigentumsdelikte Bei Entladetätigkeit bestohlen Am 02.12.2011, in der Zeit von 19.00 und 19.10 Uhr, stellte die Geschädigte ihre Handtasche auf einen Tisch in der Adolf-Schmetzer-Str. und ging einer Be- und Entladetätigkeit nach. Zu diesem Zeitpunkt ließ sie ihre Lederhandtasche für einen kurzen Moment aus den Augen. Als sie wenig später zum Tisch zurückkehrte, um ihre Tasche zu nehmen, war selbige nicht mehr vor Ort. Täterhinweise fehlen bislang. Die PI Regensburg Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet auch hier um sachdienliche Hinweise unter Tel. 506 – 2121. 3. Sonstiges Von Unbekanntem am Jesuitenplatz geschlagen In den frühen Sonntag-Morgenstunden befanden sich die beiden Geschädigten, nach einem Diskotheken-Besuch am Jesuitenplatz / Obermünsterstraße, als plötzlich ein Unbekannter an sie herantrat und unvermittelt mit der Faust auf beide Personen einschlug. Beide Geschädigte trugen durch die Schläge Platzwunden am Kopf davon. Selbige mussten ambulant durch den herbeigerufenen Rettungsdienst versorgt werden. Täterhinweise fehlen bislang. Es wird um sachdienliche Hinweise unter Tel. 506-2121 an die Polizeiinspektion Regensburg Süd gebeten.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01