SOZIALES SCHAUFENSTER

Wild: Schwarz-gelbe Staatsregierung plant schon lange kein Haus der Heimat in Regensburg!

Margit Wild, MdL: Die schwarz-gelbe Staatsregierung plant schon lange kein Haus der Heimat in Regensburg! Wie heute in den Medien bekannt wurde, setzte sich der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion und Bundestagsabgeordnete Horst Meierhofer für die Einrichtung eines Hauses der Heimat in Regensburg ein. Dazu hat er sich mit dem bayerischen Sozialministerium in Verbindung gesetzt um Unterstützungsmöglichkeiten auszuloten die jedoch abgelehnt wurden. Die Landtagsabgeordnete der SPD aus Regensburg, Margit Wild zeigt sich über diesen Vorgang sehr verwundert: „Scheinbar wird innerhalb der FDP nicht kommuniziert oder es macht in der bayerischen Regierung jeder was er will! Jedenfalls war schon die Antwort der Staatsregierung auf eine im April 2012 gestellte parlamentarische Anfrage des Fraktionsvorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Markus Rinderspacher nach der Einrichtung eines Hauses der Heimat in Regensburg negativ. Und zur Staatsregierung gehört ja bekannter weise auch die FDP!“ Die konkrete Antwort für die Staatsregierung auf die SPD-Anfrage sei zwar in diesem Fall aus dem Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen unter Führung von Frau Haderthauer (CSU) gekommen, aber dennoch sei es sicher nicht zu viel verlangt, wenn ein Bundestagsabgeordneter über die Vorgänge in Bayern Bescheid weiß zumal wenn seine Partei mit regiert.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin