Wohnungseinbruch vorgetäuscht

Wohnungseinbruch vorgetäuscht REGENSBURG. Vorgetäuscht war ein Einbruch in eine Wohnung in der Landshuter Straße, die sich nach Schilderungen des 21-jährigen Mieters in den Nachtstunden vom 12. auf 13.07.2012 zugetragen haben soll. Der 21-Jährige hatte zunächst angezeigt, dass ein Unbekannter versucht hatte die Wohnungstüre aufzuhebeln, wobei an der Türe ein Sachschaden von etwa 600 Euro entstand. Wie nun die Ermittlungen der Kripo ergaben, war die Tat vorgetäuscht. Der Wohnungsmieter hatte, nachdem er den Schlüssel in der Wohnung vergessen hatte, versucht, die Türe aufzudrücken, wobei er diese beschädigte. Mit der Schilderung des versuchten Einbruchdiebstahls wolle er davon ablenken. Nun kommt wohl neben der Begleichung des angerichteten Sachschadens noch ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Vortäuschens einer Straftat auf den jungen Mann zu. Rucksack aus geparktem Auto gestohlen REGENSBURG. Einen im Auto eines 26-jährigen Studenten abgelegten Rucksack stahl ein unbekannter Täter in den Nachmittagsstunden des 19.07.2012. Der Mann hatte seinen Wagen auf einem Großparkplatz am Weichser Weg gegen 13.45 Uhr abgestellt und dabei den Rucksack im Fahrzeug zurückgelassen. Gegen 14.30 Uhr kehrte er zurück und musste feststellen, dass dieser gestohlen war. Auf welche Weise der Täter das Fahrzeug geöffnet hatte, ist bis dato nicht bekannt. Neben dem Rucksack verschwand die darin abgelegte Geldbörse mit einem geringen dreistelligen Eurobetrag sowie einer Vielzahl von Dokumenten Tageswohnungseinbrecher auf frischer Tat ertappt REGENSBURG. Von den Hausbesitzern auf frischer Tat ertappt worden ist ein unbekannter Tageswohnungseinbrecher, der sich in den Nachmittagsstunden des 19.07.2012 an einem Wohnhaus in der Utastraße zu schaffen machte. Gegen 15.00 Uhr hatte der Unbekannte zunächst an der Wohnungstüre mehrmals geklingelt. Nachdem ihm nicht geöffnet wurde, versuchte er über den Gartenbereich in das Haus einzudringen. Dies bemerkten die im Haus anwesenden Bewohner, woraufhin der 46-jährige Hausbesitzer durch die Geräusche aufgeschreckt in den Gartenbereich ging. Als ihn der Unbekannte sah, flüchtete der über die Utastraße in die Agnesstraße. Dort verlor ihn der verfolgende 46-Jährige aus den Augen. Zu dem Täter liegt eine sehr präzise Beschreibung vor, durch die die Kripo Regensburg hofft, ihm auf die Spur zu kommen. Täterbeschreibung: Ca. 175 cm groß und 25 Jahre alt mit schlanker Figur. Er trug eine hellblaue, ausgewaschene Jeanshose und ein schwarzes Polo-Shirt sowie weiße Sportschuhe und eine schwarze Hornbrille. Hinweise zu der beschriebenen Person nimmt die Kripo Regensburg unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 entgegen. Geringer Schaden bei Einbruch in Gaststätte REGENSBURG. Eine Gaststätte in der Augsburger Straße suchte ein unbekannter Täter in den Nachtstunden des 19.07.2012 auf. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen dürfte sich die Tat gegen 02.00 Uhr zugetragen haben. Dabei war der Täter über die Terrassentüre in die Gasträume gelangt. Er versuchte dort, einen eingebauten Tresor gewaltsam zu öffnen, was glücklicherweise misslang. So ganz ohne Beute wollte der Unbekannte dann doch nicht abrücken und so nahm er eine Flasche Schnaps mit und flüchtete dann unerkannt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01