Woyzecks Delirium


Woyzecks Delirium

06. bis 10. Juni 2015
19:30 Uhr | Theater an der Universität Regensburg | Einführung in das Stück: 19:00 Uhr
Eintritt: 8€, ermäßigt 5€

StudententheaterWOYZECK_FotoDas Regensburger Studententheater inszeniert „Woyzecks Delirium“ nach dem Fragment von Georg Büchner am Theater an der Universität / Premiere 06. Juni

Am 06. Juni lädt die Theatergruppe „Regensburger Studententheater“ zur Premiere von ihrem neuen Stück „Woyzecks Delirium“.
„Was ist das, das in uns hurt, lügt, stielt und mordet?“, fragte sich einst Georg Büchner und eben diesem Gedankenspiel geht das Regensburger Studententheater mit einer Annäherung an dessen Fragment auf den Grund.
Es wird die Geschichte von Franz Woyzeck, einem jungen Soldaten, erzählt, der an den Herausforderungen des Lebens zerbricht, was in tödlicher Gewalt gegen die wichtigsten Menschen in seinem Leben endet. Von der Gesellschaft mundtot gemacht, fällt Woyzeck in eine Welt, die er mit der Sprache nicht mehr erklären kann. Das Regensburger Studententheater gibt Einblick in sein Gefängnis zwischen Halluzination, Traum und Realität.
Bis zum 10. Juni ist „Woyzecks Delirium“ im Theater an der Universität jeweils um 19.30 Uhr (Einführung um 19.00 Uhr) zu sehen. Karten sind über regensburger.studententheater@gmx.de oder an der Vorverkaufsstelle in der Mensa von Universität und OTH erhältlich.


Mit: Simon Gal, Sofia Prummer
Regie: Anna Dömling
Musik: Michael Lobesan


Kartenreservierung:
Karten sind über die Emailadresse regensburger.studententheater@gmx.de; an der Vorverkaufsstelle in der Mensa von Universität und OTH, oder an der Abendkasse erhältlich.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01