Zoll fasst Zugreisende ohne gültige Visa

Mitte August kontrollierten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Regensburg zwischen Regensburg und Nürnberg die Reisenden eines ICE. Zwei der überprüften Personen wiesen sich mit iranischen Reisepässen aus. Da die erforderlichen Schengenvisa (ausgestellt in Ungarn) der beiden Reisenden jedoch bereits abgelaufen waren, hätten die beiden Personen nicht nach Deutschland einreisen dürfen. Des Weiteren führten die beiden Iraner einen ungarischen Aufenthaltstitel mit sich, der zwar zum befristeten Aufenthalt in Ungarn berechtigt, aber bei der Ausreise aus Ungarn abzugeben ist. Die beiden Iraner erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Bundespolizei in Nürnberg.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01