SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 5. November 2014

Am Mittwochvormittag nahm Oberbürgermeister Wolbergs Stellung zur CSU-Beschwerde gegen die Grundstücksvergabe auf dem Areal der früheren Nibelungenkaserne. Er weist alle Vorwürfe zurück.
Joachim Wolbergs über die CSU: "Die atomisieren sich gerade." Foto: Archiv/ as

Joachim Wolbergs über die CSU: „Die atomisieren sich gerade.“ Foto: Archiv/ as

Nach der zunehmenden Medienberichterstattung über die CSU-Beschwerde gegen die Grundstücksvergabe auf dem Areal der ehemaligen Nibelungenkaserne hat Joachim Wolbergs reagiert. In einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz bemühte sich der Oberbürgermeister im Verbund mit Wirtschaftsreferent Dieter Daminger und Rechtsreferent Dr. Wolfgang Schörnig die im Raum stehenden Vorwürfe auszuräumen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01