Archiv für 21. April 2017

morgen1Folgen der Korruptionsaffäre: Der Stadtrat berät am Mittwoch über die Watschen von Transparency International. Gibt es nun endlich ernsthafte Konsequenzen?

Ja. Der Stadt Regensburg ist es wirklich „sehr ernst“ – damit, die Ursachen der Korruptionsaffäre aufzuklären. So hat es Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer schließlich sogar zur Süddeutschen Zeitung gesagt. Und weil man es wirklich so meint – „sehr ernst“ – soll am kommenden Mittwoch nun der Stadtrat – und natürlich die interessierte Öffentlichkeit – darüber aufgeklärt werden, wie Transparency International auf die Anfrage reagiert hat, welche die Stadt Ende Februar an die Nichtregierungsorganisation gerichtet hat.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01