SOZIALES SCHAUFENSTER

Alkohol: Regensburger Sportjugend appelliert an alle Fußball-Fans

Regensburger Sportjugend appelliert an alle Fußball-Fans: Gemeinsam feiern – beim Alkohol im Limit bleiben! Regensburg. „Fußball gucken“ und „Alkohol trinken“ gehören für viele Menschen leider zusammen. Dies kann in der emotional aufgeladenen Stimmung eines Fußballspiels eine problematische Kombination werden. Ob im Fußballstadion, beim Public Viewing oder auf privaten Partys – mit zu viel Alkohol kann die Stimmung schnell in Aggressivität und Gewalt umschlagen. Damit der Spaß an der Fußball-EM und auch bei späteren Fußballereignissen nicht von Alkoholexzessen getrübt wird, sollen die Fans vier einfache Regeln einzuhalten. Alkohol nicht als Durstlöscher einsetzen. Sich Zeit lassen beim Trinken. Bei Runden aussetzen. An Freunden oder Bekannten orientieren, die wenig oder gar keinen Alkohol trinken. „Trinkt bevorzugt alkoholfreie Getränke“, so Detlef Staude, Vorsitzender der Sportjugend Regensburg. „Dies trägt zu einem positiven Gemeinschaftserlebnis bei.“ Weitere Informationen zu Alkohol-Präventionskampagnen sind zu finden für 12 bis 16jährige unter www.null-alkohol-voll-power.de und für ältere Jugendliche unter www.kenn-dein-limit.info.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin