SOZIALES SCHAUFENSTER

Anruf aus Wien für Oskar Siebert

Der Regensburger Filmemacher und Buchautor Oskar Siebert konnte seine Überraschung nicht unterdrücken, als ihm am Mittwoch 11. Mai ein Telefonat aus Wien erreicht hat. Die persönliche Sekretärin des damaligen tschechischen Außenministers und diesjährigen Preisträgers des „Brückenbauerpreises“ Karl Schwarzenberg, hat den Regensburger Buchautor aus Wien angerufen um Ihm mitzuteilen, dass Herr Schwarzenberg seinen autobiografischen Roman „Einmal ein Fremder, immer ein Fremder“ unterstützen möchte und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond in Prag die Ausgabe des Romans in tschechischer Sprache befürwortet hat. Mit den Worten: „Dieses Buch sollten nicht nur die Deutschen, sondern auch die Tschechen lesen. In dem Buch ist ein Stück unserer gemeinsamen Geschichte.“ 

Um Unterstützung zu erhalten wandte sich Herr Karl Schwarzenberg an die Mitglieder des Verwaltungsrates des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Prag.

Zurzeit arbeitet Buchautor Oskar Siebert mit einem tschechischen Übersetzer und einer Lektorin an der Endfassung des Buches in tschechischer Sprache.  

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin