Barmherzige Brüder zu Besuch an der OTH Regensburg

Einblicke in Lehre und Forschung am Campus – Kooperation mit Barmherzigen Brüder weiter verstärken

Im Robotiklabor der OTH Regensburg erläuterte der wissenschaftliche Mitarbeiter Benjamin Großmann (rechts) der Delegation der Barmherzigen Brüder die Funktionsweise des Exoskeletts, das an der japanischen Partnerhochschule Tokyo University of Science entwickelt wurde und nun im mit einem an der OTH Regensburg entwickelten Robotersystem gekoppelt wird, um es weiterzuentwickeln. Foto: OTH Regensburg.

Im Robotiklabor der OTH Regensburg erläuterte der wissenschaftliche Mitarbeiter Benjamin Großmann (rechts) der Delegation der Barmherzigen Brüder die Funktionsweise des Exoskeletts, das an der japanischen Partnerhochschule Tokyo University of Science entwickelt wurde und nun im mit einem an der OTH Regensburg entwickelten Robotersystem gekoppelt wird, um es weiterzuentwickeln. Foto: OTH Regensburg.

Um die Zusammenarbeit zwischen OTH Regensburg und Barmherzige Brüder weiter auszubauen, hat eine Delegation der Barmherzigen Brüder am Mittwoch, 18. Mai, den Campus der OTH Regensburg besucht. Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, und Prof. Dr. Klaudia Winkler, Vizepräsidentin, stellten den Gästen in einer kurzen Präsentation die OTH Regensburg vor. Danach erlebten die Besucher die Verzahnung von Lehre und Forschung in verschiedenen Laboren der OTH Regensburg, unter anderem im Reinraumlabor,in den Laboren für Elektroakustik, für Robotik sowie im Labor für Verbrennungsmotoren und Abgasnachbehandlung. Abschließend statteten die Gäste dem „RP16c“ einen kurzen Besuch ab, dem neuen Rennauto von Dynamics e.V., das tags zuvor der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Die OTH Regensburg und Barmherzige Brüder kooperieren schon seit vielen Jahren auf vielfältige Art und Weise, zum Beispiel würdigte im November 2015 die Bayerische Ordensprovinz Barmherzige Brüder bereits zum elften Mal Abschlussarbeiten von Absolventinnen der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften mit Förderpreisen. Die Barmherzigen Brüder gemeinnützige Krankenhaus GmbH ermöglicht außerdem eine Stiftungsprofessur für das Lehrgebiet „Pflegewissenschaft“; zudem beteiligt sich der Orden der Barmherzigen Brüder am Deutschlandstipendium.
Im Laufe des Besuchs wurden zahlreiche weitere gemeinsame Interessen deutlich. Bestehende Kooperationen in den Gesundheitswissenschaften können ausgebaut und vertieft werden: – die OTH Regensburg bietet mittlerweile mit ihren Studiengängen Pflege, Pflegemanagement, Physiotherapie und Logopädie vier Gesundheitsstudiengänge an. Aber auch in den anderen Fakultäten finden sich für die Barmherzigen Brüder interessante Anknüpfungspunkte und Kooperationsmöglichkeiten. Neben Themen die im Bereich Biomedical Engineering oder Medizintechnik (Fakultät Maschinenbau) bearbeitet werden, sind insbesondere Fragen zur Datensicherheit im Bereich Medizin, Gesundheit, aber auch zur Krankenhausinfrastruktur (Fakultät Informatik und Mathematik) von hohem Interesse. Daher gab Vizepräsidentin Prof. Dr. Winkler in ihrer Präsentation einen Ausblick, wie künftig die medizinisch-technologische Kompetenz des Regenburg Center of Biomedical Engineering (RCBE) mit den Lehr- und Forschungsaktivitäten im Bereich der Gesundheitsberufe sowie weiterer interdisziplinärer Aktivitäten der Fakultäten in einem „Regensburg Center of Health Sciences and Technology“ gebündelt werden sollen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01